Austritt abgewendet
Alle vier Seniorenclubs bleiben beim Christlichen Sozialwerk

Auch Bürgermeister Lothar Höher (vorne, Zweiter von rechts) zählte zu den Jubilaren, die Vorsitzender Hans-Peter Lang (links) ehrte. Bild: Kunz

Das Christliche Sozialwerk Weiden (CSW) musste im Berichtszeitraum zwei Wohnungen neu vermieten. Das berichtete Vorsitzender Hans-Peter Lang in der Jahreshauptversammlung im "Iblacker". Der Laubengang sei neu gestrichen worden, heuer würden die Platten vor dem Gebäude erneuert. "Alles ist gut in Schuss." Allerdings komme das Haus in die Jahre.

Das von Gustl Lang gegründete CSW zählt aktuell 39 Mitglieder. Lang betonte den guten Zusammenhalt in der Hausverwaltung. "Wir brauchen nur die schützende Hand darüber zu halten." Dann ging er auf das Ehrenamt ein. Für viele sei die Tätigkeit im CSW nicht die einzige ehrenamtliche, sagte Lang. Deshalb könne man das Engagement nicht hoch genug schätzen. Der wichtigste Bestandteil des CSW seien die Seniorenclubs. "Wir versuchen, sie so lange wie möglich aufrecht zu erhalten." Abgewendet werden konnte der angedachte Austritt der Schirmitzer Senioren. Der Antrag wurde zurückgenommen. So gebe es weiterhin die vier Seniorenclubs Weiden-Ost, Weiden, Rothenstadt und Schirmitz. Als reiselustig erwiesen sich einmal mehr die Weidener Senioren unter Leitung von Theo Albrecht. Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher lobte die Leistung der Senioren. "Sie stehen an vorderster Front."

Er sei hocherfreut, dass sich beim CSW in den letzten Jahren nichts verändert habe und auch Schirmitz dem Sozialwerk die Stange halte. "Das verdient hohe Anerkennung." Im Verein werde gute Arbeit geleistet. Für Weiden versprach der Bürgermeister bald Barrierefreiheit. Für 30-jährige Treue wurden Lothar Höher, Johann Heinrich und Hans Sperrer geehrt. Für 20 Jahre Mitgliedschaft Maria Schnurrer und Stefan Weber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hans-Peter Lang (2)OnlineFirst (12847)CSW (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.