Autodieben geht der Sprit aus
Pech bei Plech

(Foto: dpa)

Ein Pannenauto auf der A9 bei Plech (Landkreis Bayreuth) hat sich am Dienstagnachmittag als Diebesgut entpuppt. Weil die beiden Männer nicht auf die Tankuhr geschaut hatten, blieb der geklaute Porsche Cayenne auf der Autobahn liegen. Zu allem Pech kam auch noch die Polizei hinzu.

Vermutlich haben der 25-Jährige und sein 26-jähriger Begleiter bereits am Montagabend den Porsche von einem Firmengelände im Bereich Feldkirchen-Westerham (Landkreis Rosenheim) gestohlen, wie die Polizei erst heute mitteilte. Mit dem Wagen machten sie sich auf den Weg in Richtung Norden. Als der Tank leer war, schoben die Männer das Auto von der mittleren Fahrspur auf den Standstreifen und setzten dort ihren Fußmarsch samt Porsche fort. Ein Autofahrer setzte daraufhin einen Notruf ab und verständigte die Polizeieinsatzzentrale.

Das schwere Fahrzeug zu schieben, brachte die jungen Männer schnell an ihre Grenzen, sodass sie sich kurzerhand entschlossen, ein Nickerchen im Auto zu machen. Gegen 13.30 Uhr kamen die Polizisten vorbei, sahen die Männer auf dem Rücksitz schlafen und konnten sie nur mit Mühe aufwecken. Die Beamten nahmen die Autodiebe vorläufig fest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.