Barbara Warning liest aus ihrem Buch
"Heimisch und doch fremd. Junge Migranten erzählen, wie Integration doch gelingt"

Barbara Warning liest aus ihrem Buch "Heimisch und doch fremd. Junge Migranten erzählen, wie Integration doch gelingt" am Donnerstag, 6. Oktober, um 19 Uhr im Alten Schulhaus. Anschließend ist eine Diskussion über Migration und Integration geplant. Neben der Autorin sollen dabei auch junge Flüchtlinge zu Wort kommen. Außerdem wird Veit Wagner mitdiskutieren. Er ist Vertreter des Netzwerks Asyl und des Arbeitskreises Asyl, die die Lesung als Teil der "Interkulturellen Woche" veranstalten. Eintritt frei, Spenden erwünscht. Das Buch wird am Abend zum Verkauf ausliegen. Ins Alte Schulhaus kommt Warning heuer übrigens schon zum zweiten Mal. Im Juni stellte sie dort ihr Buch "Kindheit in Trümmern" vor. (fku)

Weitere Beiträge zu den Themen: Buch (84)Integration (145)Lesung (100)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.