Bauernverband begleitet Stromtrassenbau kritisch
Auch Erdverkabelung bereitet Sorgen

Der Bauernverband wählte seine Ortsobmänner, deren Stellvertreter und Beisitzer für den Bereich um Weiden neu. Gleichzeitig kündigte er an, den Stromtrassenbau kritisch zu begleiten. Bild: Dobmeier

Frauenricht. (rdo) Aus den Augen, aus dem Sinn. Dies gilt für die unterirdische Verlegung der Gleichstromtrasse Süd-Ost-Link und die meisten Bürger. Landwirte hingegen, durch deren Bewirtschaftungsfläche sich die Erdverkabelung ziehen soll, befürchten Ernteeinbußen. Denn die Wärmeentwicklung verursache erhebliche Verdunstung, der Wasserhaushalt im Boden werde zerstört.

In der Gebietsversammlung des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) deuteten die Landwirte an, das Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren sowie den Ausbau des Ostbayernringes von Anfang an zu begleiten und eine dauernde Entschädigung für den Verlust von Ernteerträgen zu fordern. Durch den Flächenverbrauch befürchten die Bauern auch einen höheren Pachtpreis für Ackerflächen.

Frist bei Gülle beachten


Stellvertretender Kreisobmann Karl Bäumler schnitt am Rande der Neuwahlen der Ortsobmänner "Beim Durber" aber auch noch andere Themen an. Er hob die Standesvertretung durch den BBV und die Begleitung des Strukturwandels seit 70 Jahren heraus. Der Sachkundenachweis für Tierhalter sei vom Tisch, berichtete er. Gleichzeitig wies Bäumler darauf hin, dass die Bauern noch bis 30. November Gülle auf Wiesen, nicht aber auf Ackerflächen ausbringen dürfen. Die Sozial- und Rechtsberatung, den neuen Lebensphasen-Check sowie die Generationenfolgeberatung erläuterte Geschäftsführer Hans Winter als Dienstleistungsangebote des BBV.

Die Neuwahlen der Ortsobmänner brachten folgende Ergebnisse: Neunkirchen/Frauenricht : Vorsitzender Karl Bäumler, Stellvertreter Hans Prölß, Beisitzer Markus Pausch, Matthias Gollwitzer, Günther Prölß. Moosbürg : Vorsitzender Karl Grünbauer, Stellvertreter Josef Dostler, Beisitzer Ernst Häring und Josef Wenzl. Mallersricht/Rothenstadt : Vorsitzender Martin Görl, Stellvertreter Hans Scharbauer, Beisitzer Reinhold Drechsler, Walter Stark. Weiden/Tröglersricht : Vorsitzender Alois Lukas junior, Stellvertreter Christian Meißner, Beisitzer Heinrich Vierling, Gerhard Baumer und Alois Lukas senior. Letztgenanntem galt in der Versammlung der besondere Dank für 40 Jahre im Amt als Vorsitzender. Nun übernimmt Sohn Alois Lukas junior. Für das Frühjahr 2017 steht die Wahl eines Gesamtsprechers für öffentliche Anliegen auf dem Plan.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.