Beginn des achten, 27 Millionen Euro teuren Bauabschnitts am Klinikum Weiden
Über Monate immer an der Wand lang

Der Fußweg in der Bismarckstraße wird direkt an das Gebäude der Augustinerkirche und des Seminargebäude (rechts) gelegt. Von dort führt er nach Norden zum neuen Parkplatz in die Gabelsbergerstraße. Bild: Schönberger

Verkehrte Welt? Nein. Die Kliniken AG beendet in diesem Jahr den neunten Bauabschnitt am Klinikum Weiden und startete am Montag den achten Bauabschnitt. Und der ist mit über 27 Millionen Euro für Palliativstation, darüber zwei Pflegestationen, EDV und Hubschrauberlandeplatz dreimal teurer als Bauabschnitt Nummer 9. Um Platz für das Baufeld des riesigen Gebäudes zu schaffen, müssen Wege verändert, Eingänge geschlossen und neue, provisorische geöffnet werden.

"Die Maßnahmenliste für die nächsten vier Wochen steht", sagt Georg Schmauß, Leiter der Zentralen Technik bei der Kliniken Nordoberpfalz AG. Aufgrund der Baumaßnahmen werden Parkplätze gesperrt, Wege umgeleitet und Zugänge ins Klinikum verlegt. Aber: "Wir haben mit der Stadt sehr gute Lösungen gefunden, die für die Patienten, Besucher und Mitarbeiter annehmbar sind und keine größeren Einschränkungen darstellen."

Eine erste kleine Auswirkung gab es am Dienstag: Dort ist der erste Teil, der südliche Streifen der provisorischen Mitarbeiter-Parkplätze am Augustiner-Gelände, wegen Leitungsarbeiten gesperrt. Ab 7. März fallen wegen der Tieferlegung der Bismarckstraße alle provisorischen Mitarbeiter-Parkplätze auf der Mauerseite des Augustiner-Areals weg. Zudem wird der Klinik-Zugang an der Bismarckstraße geschlossen.

Um den Patienten, den Angehörigen und dem Personal der Kliniken Nordoberpfalz AG große Umwege und Unannehmlichkeiten zu ersparen, werden sie auf einem extra angelegten Fußweg vom neuen geteerten Parkplatz auf dem Augustiner-Gelände über die Gabelsbergerstraße zum Ersatzeingang beim Wirtschaftshof (kurz vor der Einfahrt zur Tiefgarage) umgeleitet. Wenn schließlich die sanierte Tiefgarage mit ihren insgesamt 300 Stellplätzen zum 1. April öffnet, gehören alle provisorischen Stellplätze beim Augustiner-Seminar der Vergangenheit an.

An der Mauer entlang


Aufgrund der Bauarbeiten fällt ab Montag für rund acht Wochen der Durchgang beim Augustiner-Gebäude weg. Weiterhin wird ab dem 14. März die Fußwegverbindung Bismarck-/Gabelsbergerstraße ebenfalls für rund acht Wochen gesperrt. Der Fuß- und Radweg führt bis zur Errichtung des Weges in der Bismarckstraße vom Stadtteil Scheibe am Augustiner-Gebäude und Parkplatz vorbei zum Friedhof.

Um allen in den nächsten Wochen die Orientierung zu erleichtern, sind im Klinikum Weiden auffällige Ausschilderungshinweise angebracht. Die baulichen Maßnahmen sollen bis November 2016 fertiggestellt sein. Erst dann wird sich der Zugangsbereich wieder komplett normalisieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.