Benefizkonzert für die schwer an Krebs erkranke Michaela Mikolaiczyk – 1324 Euro für Therapien
Gesang gegen Krankheit

Michaela Mikolaiczyk (vorne) und ihre Töchter Gabi und Tatjana freuten sich über die Teilnahme der vielen Gäste. Das Benefizkonzert gestalteten der AOK-Chor und das Frauentrio "Kreizderquer". Domspatz Peter Ermer (mit Gitarre) organisierte die Veranstaltung, bei der Wolfgang Göldner (links) meditative Texte las. Bild: rdo

Mut machen, auch wenn es schwer fällt. Diese Tugend gibt der krebskranken zweifachen Mutter Michaela Mikolaiczyk Kraft und Hoffnung, weiter zu kämpfen. Doch im März hatte sie einen Rückschlag.

Pirk/Etzenricht/Weiden. (rdo) Vor kurzem diagnostizierten ihr Ärzte eine Lebenserwartung von vier Wochen. Bei einem Benefizkonzert in der Auferstehungskirche Pirk trafen sich am Sonntagabend unter der Reihe "Text & Musik" Akteure, um Spenden für die 37-jährige Mikolaiczyk zu sammeln. Damit soll sie Medikamente und weitere Therapien gegen den Brustkrebs bezahlen können.

Musik und Texte


Wolfgang Göldener aus Weiden begrüßte die Gäste zu dieser Veranstaltung. Pfarrer Jaison Thomas freute sich über die vollen Bänke und erläuterte, dass Musik die einzige Lebenshilfe sei, um Ausgleich zu schaffen. Mikolaiczyk war mit ihren Kindern anwesend. Nach Kassensturz schlugen 1324,61 Euro zu Buche. Er dankte Göldner für die Organisation und den Musizierenden für ihren Auftritt. In zwei Durchgängen erklang Instrumentalmusik, abwechselnd zum Gesang.

Der AOK-Chor unter Leitung von Thomas Knöbl sang "Ave Maria" und "Herr wie groß bist du". Als Solist trat Domspatz Peter Ermer mit virtuosen Gitarrenstücken, Gesang und dem bekannten Stück "Halleluja, halleluja" auf. Das Frauentrio "Kreizderquer" aus Windischeschenbach spielte mit Geige und Zither instrumental und sang Lieder wie "Ave Maria" und "Lebendiges Wort, Licht, wo es dunkel ist".

Zwischen den Musikstücken las Göldner Texte wie "Hört nicht auf zu lieben" und über die Macht der Liebe. Speziell für die 37-Jährige verfasste Gedanken spielten mitten in der Nacht, in der ein Licht leuchte und das Hoffnung gibt und seinen Glanz nie verlieren wird. "Ich kann einfach nur danken", sagte Michaela Mikolaiczyk sichtlich gerührt nach der Veranstaltung am Mikrophon. "Meine Geschichte soll auch andere Menschen ermutigen, an die Öffentlichkeit zu gehen." Sie erzählte von der Diagnose 2014 und erhielt seitdem 16 Chemotherapien. Töchterchen Gabi fragte sie: "Mama, warum siehst du so gut aus?" Als Grund nannte sie eine Immuntherapie in München und Vitamine, die sie aus Geldern vorangegangener Veranstaltungen für sie und der Aktion "Lichtblicke" erhielt. Sie bedankte sich bei allen: "Es ist schön, wenn sich Menschen Zeit nehmen, um sich für andere einzusetzen." Sie ist in Pirk aufgewachsen und hat dort Tennis gespielt. Viele der Gäste waren ihr persönlich bekannt. Das für sie gespendete Geld sei für Therapien gedacht, die von der Krankenkasse nicht bezuschusst werden, um - so Gott will - noch ein paar Jahre Leben zu können. Die in Etzenricht lebende alleinerziehende Mutter gab ihre Hoffnung kund.

Wer helfen möchte, kann auf folgendes Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Weiden überweisen: (IBAN 93 7536 0011 020087 1117), Verwendungszweck Mildtätige Spende für Michaela Mikolaiczyk, Empfänger: Katholische Kirchenstiftung Pirk.

HintergrundDie Idee fußt auf Peter Ermer. Das aktive Mitglied der Regensburger Domspatzen aus Altenstadt/WN organisiert Benefizkonzerte unter dem Motto "Musik & Texte" in loser Folge, um sozialen Projekten unter die Arme zu greifen.

Wolfgang Göldner unterstützt ihn dabei und liest ausgewählte Texte vor . Die Musiker stellen sich unentgeltlich und gegen Spenden zur Verfügung. Ein Benefizkonzert mit dem Förderverein für den Erhalt der Sebastiankirche gibt es am Samstag, 26. November, 19 Uhr; ein Konzert für den Arbeitskreis Asyl am Dienstag, 6. Dezember, um 19 Uhr. Die Orte werden noch bekanntgegeben. Eine Veranstalung folgt am Samstag, 17. Dezember, um 19 Uhr in der ehemaligen Augustinerkirche für den "Bunten Kreis" des Klinikums. (do)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.