Bernstein lockt Betrüger

Die Polizei warnt vor dubiosen Schmuckgeschäften. Anlass: ein 74-jähriger Weidener, der auf ein Zeitschrifteninserat reagierte. Mit Bild wurde nach "Bernsteinketten dieser Art oder gerne auch ähnlich" gesucht. Der Senior rief die angegebene Handynummer an und vereinbarte einen Termin: Samstag, 2. Januar, 11 Uhr. Und tatsächlich fuhren zu diesem Zeitpunkt zwei Männer aus Hessen, 21 und 43 Jahre, mit einem Leihwagen (Audi A 3) vor.

Der Ältere ließ sich die Bernsteinkette des Weideners zeigen, prüfte sie mit Nadel und Feuerzeug. Schon mal merkwürdig. Als die beiden den 74-Jährigen auch noch nach Goldschmuck fragten, wurde dieser vollends misstrauisch. Durch sein entschlossenes Auftreten schaffte er es, dass das Duo die Wohnung wieder verließ. Der Weidener schaltete die Polizeiinspektion ein. Wie sich dort herausstellte, waren die Hessen bereits wiederholt wegen Betrugsdelikten auffällig geworden.

Hinweise nimmt die Polizei unter Nummer 0961/401-321 entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.