Betrunkener Radfahrer kracht gegen Lichtmast
Laterne, Laterne: Radler sieht Sterne

Voll in Fahrt war der 36-jährige Radfahrer am Samstagabend. Allerdings stoppte ihn dann ein Lichtmast. Dieser stand in der Kurve an der Leimberger Straße, als der Weidener Pedalritter um 20.50 Uhr ums Eck bog. Er wollte seine Fahrt direkt gegenüber der Polizeiinspektion fortsetzen. Doch es kam anders. Es kam die Laterne. Es krachte.

Mit seinem Lenker touchierte der Radfahrer den Lichtmasten und fiel zu Boden. Ein Polizist, der zufällig vor der Dienststelle war, eilte zu Hilfe. Auf die aber hätte der 36-Jährige sicher gern verzichtet. Denn der Beamte stellte die Alkoholfahne fest, die ihm entgegenwehte. "Das war vermutlich auch der Grund, warum er mit dem Lichtmasten kollidierte", heißt es im Polizeibericht. Und: Der Mann muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2685)OnlineFirst (12810)Radunfall (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.