Brennende Scheunen und ein Kanister
Feuerwehr eilt von Feuer zu Feuer [Aktualisierung]

Symbolbild: dpa
Alarm in der Einsatzzentrale: Gegen 4.25 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr in die Bergstraße in Velburg beordert, da dort eine Scheune brannte. Es entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro.

Noch während der Löscharbeiten erreichte die Einsatzkräfte gegen 5.30 Uhr ein weiterer Notruf: Feuer in einer Scheune in Berngau. Wie die Polizei weiter meldet, entdeckten Polizeibeamte dort einen 22-Jährigen. Dieser wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden dürfte laut ersten Erkenntnissen im sechsstelligen Bereich liegen.

Die Kripo Regensburg übernahm die Ermittlungen an den Brandstellen. Die Spurensicherung ergab Hinweise darauf, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden. In der Nähe der Brandstelle in Velburg fanden die Einsatzkräfte einen Kanister.

Gegen 11.30 Uhr wurde der Polizei ein weiterer Brand in Neumark gemeldet. Hier brannten in der vorhergehenden Nacht ein Aluminiumtor und dessen Holzverkleidung. Aufgrund der nassen Witterung ging dieses Feuer jedoch wieder aus. Auch in diesem Fall ergaben sich Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung. "Inwieweit ein Zusammenhang zu den anderen Brandfällen besteht, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen", berichtet Polizeisprecher Marco Müller.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Feuerwehr (1109)Notruf (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.