Chor St. Johannes nimmt Abschied
Auflösung aus Altersgründen

"Wir sagen Grüß Gott!" Damit eröffnete Chordirektor Peter Kosmus am Sonntag den Pfarrfamiliennachmittag der Pfarreiengemeinschaft Herz Jesu und St. Johannes. Im Mittelpunkt stand die Verabschiedung ehemaliger Kirchenchormitglieder. Pfarrgemeinderatssprecher moderierte hierzu eine Powerpoint-Präsentation zum Thema "60 Jahre Kirchenchor St. Johannes".

Der Chor wurde bereits im Juli aufgelöst, weil die Chorarbeit wegen des fehlenden Nachwuchses eingestellt werden musste. Die meisten Sängerinnen und Sänger waren zum Zeitpunkt der Auflösung bereits über 70 Jahre alt. Kosmus, Stadtpfarrer Gerhard Pausch und Schröpf würdigte die Leistung der Chormitglieder mit einer DVD über ihr langjähriges Wirken.

Viele quittierten ihren Dienst schweren Herzens. Aber das Übergreifen zum Chor von Herz Jesu funktioniere. Manuel Häffner und Nani Heisig zeigten einen südamerikanischen Tanz. Es wurde gesungen. Die Damen des Frauenbundes präsentierte sich als Männer-Unterhosen-Models und demonstrierten dem begeisterten Publikum, was man mit diesen langen Dingern alles anfangen kann. Von der Schürze bis zum Schleier, von der Mütze bis zum Eingriffsschlitz fürs Trinkgeld.

"Wir feiern ein Fest der Freude", sangen die Gäste. Und: "Herr bleib bei uns." Als ausscheidende Chormitglieder wurden geehrt: Ingeborg Gmehling, Erika Lingl, Renate Summer, Ulrike Trummer, Elsa Ertl, Johanna Florian, Ilse Gatzka, Gerlinde Hammer, Erika Suckart, Josef Gatzka, Anton Summer, Thomas Tröger, Werner Ertl, Otmar Hammer, Hans Person und Reiner Pschibl. Durchs Programm führte Gemeindereferentin Doris Schmidt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.