Christina Ziegler bekommt ein Kind und will drei Jahre aussetzen
Gemeindereferentin macht Pause

Gemeindereferentin Christina Ziegler bekommt ein Kind und will drei Jahre aussetzen. Pfarrer Johannes Lukas dankte für elf engagierte Jahre. Bild: R. Kreuzer

Vieles hat sich in den letzten elf Jahren in der Pfarrei St. Konrad verändert. Dabei tatkräftig mitgearbeitet hat auch Gemeindereferentin Christina Ziegler, immer voller Pläne und mit viel Lachen. Nun ist die Stelle bis September verwaist. Denn Ziegler erwartet ein Baby und wird mit Ehemann Andreas nach Schirmitz umziehen.

Die gebürtige Kelheimerin studierte in Eichstätt Religionspädagogik und verbrachte schon ihr Referendariat in St. Konrad. Bereits im Vorabendgottesdienst lobte Pfarrer Johannes Lukas seine Gemeindereferentin für die Unterstützung "Du bist ein ganzes Stück Weg des Glaubens mit uns gegangen und hast dabei Spuren hinterlassen, immer unaufgeregt, hinterfragend, zielbewusst und fast immer mit einem Lächeln."

Bei einem Empfang im großen Saal dankte auch Pfarrgemeinderatssprecherin Helga Wallbraun . "Alles hat seine Zeit, eine Zeit der Umarmung, und eine sie zu lösen, die Chemie hat gestimmt". Kirchenpfleger Klaus Hofmann dankte mit einem Lied, an der Gitarre von seiner Frau Lydia begleitet. Die Scheidende selbst war gerührt und nimmt viele schöne Erlebnisse mit. Die Jugend von St. Konrad zeigte abschließend einen Film aus dem letzten Jahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Christina Ziegler (1)Pfarrei St. Konrad (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.