Clausnitzerschule
Schüler helfen Flüchtlingen

Weiden. Die große Not der Flüchtlinge, die in unserem Land Schutz und Frieden suchen, nahmen Schüler, Eltern und Lehrer der Clausnitzerschule zum Anlass für ihre Weihnachtsspendenaktion. Nach verschiedenen Projekten wurde vor den Weihnachtsferien Kassensturz gemacht: Schulleiterin Silvia Bäumler verkündete eine Gesamtsumme von 2000 Euro. Das Geld soll an verschiedene Institutionen verteilt werden. So erhielt Jost Hess vom AK Asyl einen größeren Betrag für die Finanzierung von Busfahrkarten und das notwendige Unterrichtsmaterial. Die Spielecke in der Mehrzweckhalle wird mit Spielsachen ausgestattet. Und Pfarrer Markus Schmid kann für die sieben Flüchtlingsfamilien in der Pfarrei St. Josef notwendige Dinge anschaffen.

Einige Clausnitzer-Schüler hatten schon in der Ferienbetreuung während der Sommerferien Bekanntschaft mit einer kleinen Gruppe von Flüchtlingskindern geschlossen. Elfriede Hermann bereitete die Situation der Asylbewerber im Unterricht auf und erstellte informative Schautafeln für alle. Die Mittagsbetreuung lud am Nikolaussamstag zum Weihnachtsbrunch, Schüler verkauften verzierte Lebkuchenherzen und schenkten am Elternsprechtag Tee aus. "15 Minuten Adventszeit" in Form eines Verwöhn-Arrangements waren ebenfalls Renner. Klassen bastelten weihnachtliche Dekoartikel und gaben sie gegen eine Spende ab. Religionslehrer Herbert Baumann freute sich nach dem Adventssingen ebenfalls über eine größere Summe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.