Container in Umladestation fängt Feuer
Unfreiwillige Müllverbrennung

Der Brandherd ist in der Mitte des Containers. Mithilfe des Krans der Müllumladestation versuchen die Einsatzkräfte, den Container zu leeren, um zur Quelle des Schwelbrands vorzudringen. Bild: Konrad

Ein Schwelbrand nebelte am Donnerstagvormittag, 25. August, die Müllumladestation ein: Nicht ordnungsgemäß gelöschte Grillkohle könnte der Grund für das Feuer gewesen sein, vermutete Stadtbrandrat Richard Schieder. Um 11.07 Uhr rückte der Einsatzleiter mit seinem Trupp in Richtung Nikolaus-Otto-Straße aus. "Alle zwei Jahre haben wir so einen Einsatz." Doch bei Ankunft herrschte zunächst Ratlosigkeit: Der Müll im Container war verpresst, der Brandherd schwer zu erreichen. Mit dem Kran der Station versuchten die Einsatzkräfte den Abfall auszuschütten. Schicht für Schicht trugen sie ab, bis um 13.30 Uhr der Brandherd gelöscht war.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.