Der erste Schnitt
Silke Kaiser eröffnet Friseursalon in Rathauspassage

Mit Silke Kaiser stießen Bürgermeister Jens Meyer (rechts) und Stadtrat Dr. Matthias Holl auf den neuen Friseursalon an. Holl hatte die Inhaberin zu dem Schritt ermutigt. Bild: Dobmeier

"Ich bin gerne bei Geschäftseröffnungen", bekannte Bürgermeister Jens Meyer. Diesmal kam er in den Friseursalon "Kaisers Schnitte" in der Passage des Alten Rathauses. "Es ist der besondere Geist von Menschen, die sich selbst etwas zutrauen und anpacken", sagte er und gratulierte Friseurmeisterin Silke Kaiser zum Domizil in der "Herzkammer" des Alten Rathauses.

Die Weidnerin, die ihr Handwerk im Friseursalon "Schnipp-Schnapp" bei Renate Riester erlernt hatte, absolvierte bereits 2007 erfolgreich die Meisterprüfung in der Friseurschule Müller. Mit einem Zitat von Plato - "Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt" - begrüßte die Jungunternehmerin ihre Unterstützer Freunde und Ehrengäste, vor denen sie das Türband durchschnitt. Für sie beginne der Erfolg mit den drei Buchstaben "T-u-n". Mit ihrer Liebe zur Arbeit wolle sie jeden Tag im Dienst am Menschen Freude bereiten.

Im Herbst letzten Jahres frei geworden, erhielt der Salon eine ansprechende Rundumerneuerung mit im Dreieck angeordneten Friseurplätzen. Kaiser dankte den Handwerkern für die Umsetzung ihrer Idee, besonders Schreiner Ingo Lachmann. Im Herbst werde eine Auszubildende im dritten Lehrjahr dazustoßen, bereits jetzt sucht die Inhaberin einen Friseur zur Verstärkung. Bei einem Gewinnspiel gab es "Waschen, Schneiden und Föhnen" gratis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.