Die Pilzsaison ist eröffnet
Hexenröhrling und Ziegenlippe

Ein Grüngefelderter Täubling, Sommer- und Fichtensteinpilze, sechs Flockenstielige Hexenröhrlinge, eine Ziegenlippe, Pfifferlinge und mehr zählen zur Norbert Griesbachers Ausbeute am Fischerberg. Bild: hfz

Gute Nachrichten von Norbert Griesbacher: "Es gibt Schwamma." Und vor allem: "Die Suche lohnt sich." Weidens Pilzsachverständiger musste entsprechende Anfragen von Pilzfreunden bis vor kurzem nämlich immer abschlägig beantworten. Dabei fährt der Mann seit Monaten drei Mal wöchentlich auf den Fischerberg - "selbstverständlich ohne E-Bike", wie er betont. Doch die Ausbeute war recht mager.

"Meine bisherigen Schwammerlfunde reichten stets nur für eine Mahlzeit", berichtet er. Die Suche lohnte sich allenfalls, wenn man spezielle Eierschwammerl-Plätze wusste. Die Klassiker Fichtensteinpilze oder Maronenröhrlinge gab es bisher nicht oder nur vereinzelt.

Doch seit Anfang der Woche hat sich das Blatt gewendet. Griesbacher startete zum Fischerberg durch und kehrte mit einem Rucksack randvoll mit Schwammerl zurück. "Die Pfifferlingsausbeute war wohl die höchste seit 20 Jahren", erzählt er begeistert. Gefunden hat er die begehrten Speiseknollen fast alle an moosreichen Böschungen von Forststraßen.

Zur Ausbeute gehörten "erstklassige Speisepilze" wie Sommer- und Fichtensteinpilze, Maronenröhrlinge, Speisetäublinge, Grüngefelderte Täublinge, Fichtenrotkappen, Flockenstielige Hexenröhrlinge, Semmelstoppelpilze, Apfeltäublinge, Mohrenkopfmilchinge, Ziegenlippe, Milchbrätlinge und Pfifferlinge.

Was ihn besonders freut: "Die begehrten Milchbrätlinge sind da, unsere ,Brotpilze', die Maronenröhrlinge, kommen und ein junger Fichtensteinpilz wagte sich auch bereits unter der Nadelstreu hervor." Dabei habe es zuletzt immer geheißen, auf dem Weidener Hausberg sei es mit Pfifferlingen nicht mehr weit her. Das Gegenteil ist der Fall, sagt Griesbacher und verspricht allen Schwammerlfans auch in den nächsten Tagen noch reiche Ausbeute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.