Die Schießleistungsgruppe Ostmark (SLG) beteiligte sich mit zwei Teams an den Bayerischen ...
Bei der Bayerischen vorne dabei

Mit richtig guten Leistungen glänzte die Schießleistungsgruppe: (von rechts) Stefan Fuchs, Thomas Koller, Michael Nickl, Michael von Lossow, Klaus Weber, Christoph Galla. Bild: R. Kreuzer

Die Schießleistungsgruppe Ostmark (SLG) beteiligte sich mit zwei Teams an den Bayerischen Meisterschaften des Bundes der Militär- und Polizeischützen in Helmbrechts. Gleich zu Beginn gab es eine Überraschung.

Thomas Koller, der ein paar Jahre pausiert hatte, scheint seine alte Form wieder gefunden zu haben. Mit einem hervorragenden Ergebnis von 110 von 120 Ringen schoss er sich in der Masterklasse zum Nordbayerischen Meister in der Disziplin Service Pistol (NPA-B). Er belegte auch in den Over-all-Wertungen "optical" einen ersten in NPA-B und einen dritten Platz in PP1.

Stefan Fuchs Vorsitzender der SLG Ostmark, sicherte sich bei einem Gleichstand zusammen mit Christian Lacher aus der befreundeten SLG Schwandorf den dritten Platz in der Expert Klasse in der Disziplin Police Pistol (PP1). Ein Missgeschick: Christoph Galla gab durch einen Zählfehler bei Police Pistol einen Schuss zu wenig ab und fiel deshalb bei NPA-B auf den zehnten Platz zurück.

Bei den Teamwertungen erreichten die Weidener bei "Police Pistol" mit ihrem Team (Fuchs, Koller, Nickl, Galla) den zweiten Platz und mit dem Team (Fuchs, Koller, Galla, Weber) in der Disziplin Service Pistol den dritten Rang. Die zweite Mannschaft (Von Lossow, Islam, Weber) musste wegen Krankheit von Johannes Islam aus der Wertung genommen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schützen (121)Schießsport (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.