Die Strabag AG, Marktführer im deutschen Verkehrswegebau, hat eine neue Niederlassung in Weiden ...
Auf dem besten Weg

Mit (von links) dem kaufmännischen Leiter Roland Schreindl, den Bereichsleiter n Georg Seidel und Thomas Auschner und dem technischen Leiter Hubert Blaim waren zahlreiche leitende Mitarbeiter der STRABAG-Direktion Bayern-Nord zur Eröffnung der neuen Niederlassung Weiden und seinem Leiter Karl Fiedler (5 . von links) gekommen. Bild: sbü

und seine Wirtschaftsförderin Cornelia Fehlner können einen neuen Erfolg verbuchen. Im Industriegebiet Am Forst hat sich ein zusätzliches Unternehmen angesiedelt. Die Strabag AG, Marktführer im deutschen Verkehrswegebau, hat eine neue Niederlassung eröffnet. Das Unternehmen bezog freie Büroräume der Firma Eisen-Knorr.

"Ab sofort nehmen wir auch in Weiden neue Aufträge entgegen", sagte Hubert Blaim, kaufmännischer Bereichsleiter der Strabag Direktion Bayern Nord bei der Eröffnungsfeier. Hauptsitz der Direktion Nord ist Regensburg.

"Wir sind einer der führenden europäischen Technologiekonzerne für Baudienstleistungen", stellte Blaim sein Unternehmen vor. In Deutschland zähle Strabag bisher 200 Standorte, zwölf in der Direktion Regensburg. "Für uns ist nichts zu groß und nichts zu klein, wir machen alles aus einer Hand, von der Kleinstfläche bis zur Autobahn", sagte Blaim. Als Beispiel eines Großprojekts nannte er den Ausbau der A8 zwischen Augsburg und Ulm. "Wir wollen auch mitarbeiten, die Verkehrsinfrastruktur der Region zu verbessern", kündigte Blaim an. Karl Fiedler wird die Weidener Niederlassung leiten. Er wurde bei der Eröffnungsfeier als erfahrener Bauleiter vorgestellt, der zuletzt zwölf Jahre für das Unternehmen in Wackersdorf gearbeitet hat.

Fiedler ist in der Branche im Raum bekannt, da er auch lange Jahre in Weidener Bauunternehmen beschäftigt war. Ab sofort kann er wieder Einsatzkolonnen auf Baustellen von seinem Büro in Weiden steuern.

Als Vertreter der Stadt Weiden nahm Stadtrat Karl-Heinz Schell an der Eröffnungsfeier teil. "Jetzt sind sie als Weidener Unternehmen bei jeder Submission dabei", stellte Schell fest und bedankte sich im Namen der Stadt für die Standortwahl. Den kirchlichen Segen für die neue Niederlassung spendeten Dekan Johannes Lukas und Pfarrer Dominic Naujoks. Moderiert wurde die Einweihungsfeier vom kaufmännischen Bereichsleiter Thomas Auschner, der von sich sagte: "Ich bin zurück in meiner Geburtsstadt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.