DLRG feiert im Realschulbad
Klatschnasse Party

Vor sechs Jahren war der Weidener Stadtrat nicht wasserscheu. Damals saßen die Stadtväter parteiübergreifend im selben Boot, kenterten und ließen sich von Schwimmern retten. Diesmal fällt die Promi-Rettung bei der Bade-Party der DLRG ins Wasser, weil sich keiner aus dem Rathaus freiwillig meldet.

DLRG-Chefin Andrea Glaubitz begrüßte nur am Beckenrand Bürgermeister Jens Meyer und Bürgerlisten-Stadtrat Reinhard Meier, die zur Eröffnung der Party ins Realschulhallenbad gekommen waren. Die DLRG Weiden feierte gleichzeitig ihr 40-jähriges Bestehen.

Es sollte nach sechs Jahren Pause eine Party für die Mitglieder sein, ohne große Ansprachen und stundenlanges Stillsitzen. Und weil 60 Prozent der DLRGler Kinder und Jugendliche sind, war die Pool-Party speziell auf sie ausgerichtet. In den beiden Becken tummelten sich Dino und Krake. Rettungstaucher zeigten ihre Ausrüstung, die auch der Nachwuchs anlegen durfte.

Flüchtlingen geholfen


Bürgermeister Meyer betonte das Ehrenamt als Dienst am Nächsten. Die DLRG stehe in Weiden für 40 Jahre Lebensrettung. "Aber auch Flüchtlingen habt ihr das Schwimmen beigebracht." Dafür gab's einen Scheck vom Oberbürgermeister, der in Weiden am See weilte. Wegen ihrer Flüchtlingshilfe wurde die Weidener DLRG stellvertretend für die Oberpfalz von der DM-Drogeriekette unter dem Motto "Helfer-Herzen" auserkoren und erhielt 1000 Euro.

Laut Schwimmvereinschef Meier leistete die DLRG in den vergangenen vier Jahrzehnten einen wichtigen Beitrag, um das Bewusstsein in der Bevölkerung zu schärfen, was das Schwimmenlernen von Kindern angeht. Stadtverband-Vorsitzender Herbert Tischler dankte dem Verein für die Veranstaltung: "Die ist genau das Richtige in dieser Jahreszeit, wo man draußen nichts mehr unternehmen kann. Eine ideale Ergänzung." Besonders freute er sich über die Anwesenheit vieler Kinder, die über die Flüchtlingshilfe hier in Weiden das Schwimmen gelernt hätten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Andrea Glaubitz (1)DLRG Weiden (2)Bade-Party (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.