Dr. Cathrin Zügner zeigt beim Frauenbund praktische Übungen auf
Achtsamkeit hat Heilkraft

Dr. Cathrin Zügner, Diplom-Psychologin aus Regensburg, referierte auf Einladung des katholischen Frauenbundes über das Thema "Achtsamkeit". 68 Teilnehmer ließen sich von der Referentin in die Grundprinzipien der Achtsamkeit einführen.

Achtsamkeit kann als innere Haltung verstanden werden, ganz in der Gegenwart zu sein und wahrzunehmen, was gerade eben geschieht, ohne zu bewerten oder zu urteilen. Diese Haltung ermögliche es, eigene Gedanken, Körperempfindungen, Bedürfnisse und Reaktionen bewusster wahrzunehmen. Sie verfüge über eine gewisse Heilkraft, fördere nachweislich den leichteren Umgang mit Stress, Belastungen oder sogar Schmerz. Zum leichteren Verständnis lud Dr. Zügner die Anwesenden ein, aktiv mitzumachen. Anhand kleiner Übungen konnten die Teilnehmer erste Schritte hin zu einer achtsamen (Lebens-)Haltung erfahren. Ebenso erläuterte die Referentin den Ursprung des Begriffs Achtsamkeit. Achtsamkeit sei in allen Religionen bekannt. Im Christentum lehrte ihn Teresa von Avila (1515 - 1582, Mystikerin, Äbtissin des Karmelitenordens, Kirchenlehrerin und Heilige). Christine Hüttner dankte der Referentin mit einem kleinen Geschenk.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.