Drahtlos, kostenlos - Internetzugang in Innenstadt kommt
Vom Markt ins Netz

Was in den meisten privaten guten Stuben möglich ist, soll es auch in Weidens guter Stube geben: Voraussichtlich ab Ende Februar sollen Nutzer von Smartphones und Co. öffentlichen Internetzugang bekommen. Bild: Götz

Drahtlos, kostenlos. Lange sah es nicht danach aus. Doch der drahtlose Internetzugang für alle in der Innenstadt kommt.

Momentan stehen noch technische Tests aus. Lange soll es aber nicht mehr dauern, bis es funkt in der Innenstadt: Bis Ende Februar sollen Nutzer von Mobilgeräten im Altstadtbereich kostenlosen Internetzugang bekommen. Dafür sorgen voraussichtlich drei WLAN-Hotspots, wie Alois Kopp von der Stadt berichtet. Einer wird wohl am Bereich der Freitreppe des Alten Rathauses angebracht. Ein weiterer an der Rückseite des Gebäudes hin zum Unteren Markt. Ein dritter am Unteren Tor.

Die Downloadgeschwindigkeit soll acht Megabyte pro Sekunde oder mehr betragen. Die Techniker gehen davon aus, dass die Reichweite den Oberen und den Unteren Markt sowie möglichst auch Seitenstraßen umfassen wird.

Kopp begrüßt das Ganze. "Das macht uns Freude, das kommt ja der Öffentlichkeit zugute." Was die Stadt ebenfalls freut: Sie musste geeignete Örtlichkeiten anbieten und Denkmalschutz-Fragen klären. Ansonsten ist der Aufwand für sie jedoch - allenfalls von Stromkosten abgesehen - gleich null. Denn die Finanzierung übernimmt der Freistaat. Hinter dem Hotspot-Aufbau, den die Vodafone Kabel Deutschland GmbH übernimmt, steht eine Initiative des Heimatministeriums. Die kam für Weiden übrigens zum richtigen Zeitpunkt. Auf Betreiben der CSU hatte sich der Stadtrat zwar im vergangenen Jahr mit der Frage beschäftigt, ob Weiden selbst tätig wird und drahtlosen öffentlichen Internetzugang anbietet. Wegen der ungeklärten Finanzierung hatte es jedoch von Beginn an Zweifel gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Internet (148)Öffentliches WLAN (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.