Drei Räder in fünf Tagen

"Die Katze lässt das Mausen nicht", kommentiert der Polizeibericht. Wobei die Katze hier ein 25-Jähriger ist, als intensiver Rauschgiftkonsument bekannt. Und die Mäuse - das sind offenbar alle möglichen Sachen, die sich stehlen lassen. Bevorzugt Fahrräder.

Mit einem solchen war der Mann am Montag unterwegs, als ihn eine Streife kontrollierte. Dabei bemerkten die Beamten, dass sie es mit einem alten Bekannten zu tun hatten: Er war erst am Donnerstag auf einem gestohlenen Rad nach einem Ladendiebstahl erwischt worden. Nach der Sachbearbeitung auf der Inspektion krallte er sich offenbar ein anderes Rad und wurde am Donnerstagabend erneut beim Klauen in einem Laden geschnappt. Nun, am Montag, konnte er abermals nicht so recht erklären, woher denn dieses dritte Rad stammte - die Polizisten stellten es sicher. Daneben fanden sie Drogen bei dem 25-Jährigen. Derweil suchen die Gesetzeshüter den Besitzer des silber-weißen Herrenrades, Marke "Pegasus", Typ "Milano", mit 21-Gang-Schaltung und schwarzem Gepäckträger: Telefon 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2685)Fahrraddiebstahl (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.