Durchs Schlauchspalier ins Eheglück
Feuerwehreinsatz für Martin und Stephanie Graf

Trauschendorf. Seit August 2015 sind Martin und Stephanie Graf aus Trauschendorf standesamtlich verheiratet. Jetzt folgte die kirchliche Trauung durch Pfarrer Gerhard Schmidt aus Roggenstein in der Wallfahrtskirche auf dem Fahrenberg. Der Bräutigam ist Kommandant der Muglhofer Feuerwehr, in der auch seine Stephanie aktiven Dienst leistet. Die Braut, die aus Schammesrieth stammt, hatte sich zuvor auch bei der Letzauer Feuerwehr engagiert.

Das Paar wohnt in seinem neu erbauten Domizil in Trauschendorf. Viel Freude bereitet die sechs Monate alte Milena . Nach der Trauung flatterten weiße Tauben als Symbole für Glück, Liebe und Treue in den Himmel. Spalier standen nicht nur die beiden Feuerwehrvereine, sondern auch eine Abordnung des "Bergg'moi"-Theatervereins Muglhof. Deren Schriftführerin Sandra Schuller überbrachte die Glückwünsche. Natürlich gehörte das Durchschreiten eines Schlauchspaliers der Feuerwehrkameraden zum Ritual. Die Vorsitzenden Rudi Kreis (Muglhof) und Günter Horn (Letzau) wünschten viel Glück. Die junge Frau musste dann noch beim Zielspritzen mit einer Kübelspritze ihr Talent beweisen, während der Ehemann kräftig pumpte. In einem Wanderer-Oldtimer-Cabrio, Baujahr 1938, ging es zur Feier ins Landhotel Kastanienhof in Georgenberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.