Ein Essen als Dankeschön für Mitarbeiter
Tafel diesmal selbst zu Tisch

Schmackhaftes Dankeschön: Die Tafel mit Vorsitzendem Josef Gebhardt (Vierter von links) lud Mitarbeiter zum Essen ein. OB Kurt Seggewiß (rechts) und Ludwig Zitzmann (links) lobten dabei das großartige Engagement des Teams für die Region. Bild: Dobmeier

Normalerweise kümmern sie sich darum, dass Bedürftige Lebensmittel bekommen. Diesmal gab es für die Mitarbeiter der Tafel selbst Feines zu Essen. Und ein Geschenk samt Komplimente obendrein.

Der letzte Aufruf zeigte Wirkung: Die Tafel fand neue Mitarbeiter, darunter auch 1,50-Euro-Jobber. 60 Ehrenamtliche bekamen jetzt als Dankeschön die Einladung zum Essen im Spargelhof Brunner. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß war ebenfalls gekommen und zeigte sich erstaunt, wie viele bei der Tafel mit anpacken. Angesichts der Armut, die viele Bevölkerungsschichten erreiche, sei es umso wichtiger, dass es der Tafel gelinge, qualitative Lebensmittel an Bedürftige zu verteilen und dabei auch Sozialneid zu unterbinden. Vorstandsvorsitzender Ludwig Zitzmann von der Sparkasse Oberpfalz Nord überreiche eine Spende von 1000 Euro und lobte die professionelle Logistik der Helfer als Meisterleistung.

Seit eineinhalb Jahren hat Josef Gebhardt den Vorsitz der Tafel. Ein Schritt, den er nicht bereue, wie er sagte. Er berichtete, dass die Zahl der Abholer in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sei. Am vergangenen Freitag zählten die Verantwortlichen erstmals 250 Kunden an einem Tag im Laden am Stockerhutweg - ein neuer Rekord. In der Kartei waren zum 31. Oktober 1051 Abholergemeinschaften. Sie setzen sich zusammen aus 1500 Erwachsenen (810 wohnhaft in Weiden, 544 im Landkreis) und 836 Kindern (etwa je die Hälfte in Weiden und im Kreis).

Besonders Arbeitslosengeld-II-Bezieher kamen bedingt durch Langzeitarbeitslosigkeit, Krankheit, Scheidung und Trennung hinzu. Zu den jüngsten Neuerungen zählte unter anderem die Ausgabestelle in Vohenstrauß. Die Verantwortliche dort ist Hedwig Reger. In Rothenstadt übernimmt diese Aufgabe Herta Wirth, in Mantel Rita Steiner und in Floß Heidemarie Fleischer. Geplant ist laut Gebhardt außerdem ein Tafel-Stammtisch. Gastgeber Reinhard Brunner nutzte den Besuch, um die Arbeit auf seinem Hof in Neubau vorzustellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tafel (25)Josef Gebhardt (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.