Ein Fest für die Völkerverständigung
70 Weihnachtspakete für Bedürftige in Weiden

Insgesamt solcher 70 Pakete mit Lebensmitteln und nützlichen Dingen übergaben DAGA-Präsident Helmuth Wächter (Zweiter von rechts) und Stellvertreter Anton Dürr (links) an Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Mit dabei auch "Santa Claus" James P. Federline. Bild: Dobmeier

70 Hilfspakete für bedürftige Menschen überbrachten Präsident Helmut Wächter und der Vize Anton Dürr vom Deutsch-Amerikanischen-Gemeinsamen Ausschuss (DAGA) zusammen mit "Santa Claus" James P. Federline in Weiden. Vorab hatte Sozialamtsleiter Thomas Hentschel die Bedürftigen informiert, die sich auf Lebensmitteln und nützliche Dinge des täglichen Bedarfs freuen dürfen.

Ein Paket hat einen Gesamtwert von etwa 25 Euro.

In der gesamten Region mit den Landkreisen Neustadt/WN und Tirschenreuth, Amberg-Sulzbach sowie den Städten Amberg und Pegnitz verteilt der DAGA insgesamt 700 Pakete. Diese Paketaktion ermöglichen bereits seit über 50 Jahren die Einnahmen aus dem Deutsch-Amerikanischen Volksfest. "Das ist gelebte deutsch-amerikanische Freundschaft", freute sich OB Kurt Seggewiß .

Wächter sprach von einem "wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung, der auch im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden wird". Seggewiß dankte mit den Worten: "Die Zusammenarbeit ist immer ein Geben und ein Nehmen." Die amerikanische Tradition, bedürftigen Mitmenschen zu helfen, werde erfolgreich in die Zukunft geführt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.