Ende einer Ära bei der Volksbank Nordoberpfalz
Gerhard Ludwig zieht letztmals Bilanz

Letztmals zeichnete Vorstandssprecher Gerhard Ludwig (rechts) erfolgreiche Bankkaufleute aus. Nach 51 Berufsjahren geht er in Ruhestand. Nachfolger als Vorstandssprecher wird Rudolf Winter (links). Urkunden nahmen entgegen: (von links) Tobias Zeller, Thomas Weig, Markus Daubitzer, Anja Kick, Reinhard Höcht, Elke Gültner, Hans-Jürgen Sattler, Sonja Keller, Tobias Greiner, Daniel Bär und Felix Weiser. Auf dem Bild fehlt Petra Hornstein.

Ein besonderes Jahr für die Volksbank Nordoberpfalz - und ein besonderer Jahresabschluss. Eine Ära endet: Vorstandssprecher Gerhard Ludwig geht in den Ruhestand. Seine Bilanz fällt positiv aus.

Bei der Feier im Hotel Steinwaldhaus in Pfaben, an der über 200 200 Mitarbeiter, Ehemalige und Aufsichtsräte teilnahmen, erinnerte Ludwig an die Flüchtlingswelle: Deutschland stehe vor einer großen Herausforderung, aber das Land könne sich das leisten. Jeder solle etwas von seinem Wohlstand an die Hilfsbedürftigen weitergeben.

Geschäftlich gesehen belaste - ausgehend von der Finanz- und Länderkrise von 2008 - der enorme Anstieg der Regulatorik, vorangetrieben von EU und EZB, die regional tätigen selbständigen und mittelständischen Banken wie die Volksbank Nordoberpfalz enorm. Dennoch habe das Kreditinstitut seine Marktanteile weiter ausgebaut, Kunden- und Mitgliederanzahl weiter erhöht. Besonders erfreulich sei das weitere Kreditwachstum von aktuell rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit einer Bilanzsumme von rund einer Milliarde Euro gehöre die Bank zu den großen Genossenschaftsbanken in Bayern.

Zum Jahreswechsel geht Direktor Gerhard Ludwig nach über 51 Berufsjahren - davon 28 Jahre im Vorstand und 18 Jahre als Vorstandssprecher - in den Ruhestand. In der Summe sei es für die Volksbank und ihre Mitarbeiter eine sehr erfolgreiche Zeit gewesen, sagte er und dankte allen Unterstützern. Nun wird Rudolf Winter Vorstandssprecher. Thomas Ludwig und Rainer Lukas ergänzen die zukünftige Vorstandsriege.

Besonders stolz zeigte sich Gerhard Ludwig angesichts der hohe Bereitschaft von jungen Mitarbeitern, sich fortzubilden. Generalbevollmächtigter Reinhard Goblirsch überreichte Preise für die zahlreichen Verbesserungsvorschläge aus dem Mitarbeiterkreis. Für die Bürgerstiftung der Volksbank sammelten die Gäste der Feier über 1700 Euro, die von der Volksbank auf 2 000 Euro aufgestockt wurden. Der Betrag ist für die Flüchtlingshilfe bestimmt.

Prokuristen ernannt


Vorstand und Aufsichtsrat ernannten Sonja Keller und Reinhard Höcht zu Prokuristen. Beide sind seit vielen Jahren sehr erfolgreich als Firmenkundenberater tätig. Direktor Ludwig und Rudolf Winter übergaben die Urkunden. Darüber hinaus ernannte die Volksbank Felix Weiser, Thomas Weig, Anja Kick, Hans-Jürgen Sattler, Tobias Zeller, Tobias Greiner, Daniel Bär, Markus Daubitzer, Elke Gültner und Petra Hornstein zu Handlungsbevollmächtigten gemäß Paragraf 54 Absatz 1 HGB.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vorstandssprecher (3)Rudolf Winter (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.