Erfolgreicher Rückrundenstart für die Handballdamen
DJK Weiden hat Platz zwei vor Augen

Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart müssen die Handballdamen der DJK Weiden noch das letzte Hinrundenspiel beim HV Oberviechtach nachholen. Die Partie musste auf Januar verschoben werden, da die Oberviechtacher Spielstätte zum eigentlichen Termin gesperrt war.

Es treffen die besten Defensivformationen der Liga aufeinander, so dass man mit einer Abwehrschlacht rechnen muss. Daher sollten die DJK-lerinnen ihre Chancen konsequent verwerten, da die Gastgeber nicht viel zulassen werden. In den vergangenen Jahren waren die Spiele immer hart umkämpft. Oft gab es ein Unentschieden oder das Ergebnis fiel sehr knapp aus. Besonders schmerzt die Weidenerinnen der Ausfall von Claudia Kolodinski, die sich gegen Wackersdorf an der Hand verletzt hat und für vier bis sechs Wochen fehlen wird. Dieser Ausfall motiviert den Rest der Mannschaft umso mehr. Mit einem Sieg am Samstag, 30. Januar, um 18 Uhr könnte man den zweiten Tabellenplatz erobern und diesen gleichzeitig festigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (371)DJK Weiden (78)Tabellenplatz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.