Ernäherungsberaterin gibt Tipps für mehr Konsequenz in der Fastenzeit
Die Gefahr lauert im Osternest

Gelüste zu ignorieren, funktioniert meist nicht. Man muss den Druck wahrnehmen und ihn anderweitig kompensieren.

Was tun gegen kleine Krisen und große Gelüste in der Fastenzeit? Antworten weiß Diplom-Ökotrophologin, Ernährungsberaterin und Leiterin des Fachbereichs Gesundheit an der Volkshochschule, Angelika Meindl. Sie haben mit neuen Schuhen, heißem Kakao und einer ganz einfachen Rechnung zu tun.

Ist Fasten vor Ostern überhaupt noch angesagt?

Angelika Meindl: Ich habe durchaus das Gefühl. Allein an unserem VHS-Kurs "Fasten nach Hildegard" nahmen 25 Leute teil, 10 standen auf der Warteliste. Dabei ist die Methode, fünf Tage keine feste Nahrung zu sich zu nehmen, zu entschlacken, den Körper zu reinigen, schon extrem.

Machen Sie da mit?

Meindl: Nein. Ich arbeite gerade am Thema Süßigkeiten.

Demnach kennen Sie also Gelüste: Was tun Sie dagegen? Ignorieren?

Meindl: Gelüste zu ignorieren, funktioniert meist nicht. Man muss den Druck wahrnehmen und ihn anderweitig kompensieren.

Was schlagen Sie vor?

Meindl: Sie suchen sich etwas, was Ihnen Freude macht. Sie können sich etwa ein neues Paar Schuhe gönnen oder nach Ladenschluss ein Bad einlassen. Was auch gut hilft, ist etwas Warmes wie Kräuter-, Früchtetee oder Bouillon mit Gemüse zu sich zu nehmen.

Kräutertee gegen Schokoladen-Gelüste? Das soll funktionieren?

Meindl: Naja. Schoko-Süchtigen rate ich, sich einen heißen Kakao zu machen. Damit wird ein wenig geschummelt, aber mit Hintersinn. Denn der Körper schüttet wegen des Kakaos Serotonine, Glückshormone, aus. Das hilft über Gelüste hinweg.

Und schon purzeln fünf Kilo Körperfett in 40 Fastentagen?

Meindl: Das kann man durchaus schaffen. Realistisch sind zwischen 500 und 1000 Gramm pro Woche.

Durch Verzicht worauf?

Meindl: Wer Süßes und Alkohol weglässt, spart zwischen 200 und 500 Kalorien. Eine Tafel Schokolade hat etwa 500, eine Halbe Bier 210 Kalorien. Die Rechnung ist also ganz einfach: Wer auf ein Bier und eine halbe Tafel Schokolade verzichtet, spart 500 Kalorien am Tag. Nach einer Woche zirka sind das 3500 Kalorien weniger - und damit hat der Körper etwa ein halbes Kilo Fettgewebe verbrannt.

Ein halbes Kilo Fett in einer Woche. Das mal sechs Fastenwochen macht immerhin drei Kilo. Willkommen, Freibad-Figur - und her mit den Schoko-Ostereiern zur Belohnung!

Meindl:
Aufgepasst: In den Ostereiern liegt die große Gefahr, den Jojo-Effekt in Gang zu setzen.


Hört das mit dem Verzicht denn nie auf?

Meindl: Ehrlich gesagt, bringt das alles nichts, wenn sich die G'schicht mit dem Verzicht nur auf die Fastenzeit beschränkt. Also weitere 40 Tage sollte man schon sparsamer essen. Der Grundumsatz des Körpers muss sich ja erst weiter runterpendeln.

Und dann sind irgendwann die Gelüste verschwunden?

Meindl: Sport hilft da viel. Wer also leichtes Bewegungstraining zwei bis drei Mal die Woche macht, bei dem verschwindet der Heißhunger. Da gibt es tatsächlich die ein oder andere Untersuchung dazu. Um Sport neben dem Verzicht auf lange Sicht im Leben zu etablieren, muss es im Kopf klick machen. Die Fastenzeit kann dafür der Anstoß sein.
Gelüste zu ignorieren, funktioniert meist nicht. Man muss den Druck wahrnehmen und ihn anderweitig kompensieren.Angelika Meindl, Diplom-Ökotrophologin


SündenfälleVon den folgenden drei Kalorienbomben würde Ernährungsexpertin Angelika Meindl auf jeden Fall die Finger lassen:

die Butterbreze , ein dreigliedriges Problem: "Sie ist aus Weißmehl, ihr Salz bindet Wasser und die Butter ist Fett pur."

die "Bombe" Leberkässemmel : "Sie ersetzt wegen ihres hohen Fettanteils von der Kalorienzahl her fast ein Mittagessen und geht bei uns als Brotzeit durch."

der Krapfen : aus dem Fettbad auf die Hüften.

Ab und an sei alles mal erlaubt. In Kombination mit Sport sowieso. Denn stets gelte: "Der Kalorien-Schlussstrich wird immer erst am Abend gezogen." (mte)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.