Erotisch, ästhetisch - aber mit Köpfchen

Statt Hasenohren ein Gehörn - das Titelbild des aktuellen Kalenders von Verena Stangl ist ein echter "Zweimal-Hingucker". Am Samstag präsentierte das Playmate 2014 ihre Sammlung erotischer Fotos bei einer Signierstunde in der Buchhandlung "Stangl & Taubald". Die Studentin ist der beste Beweis dafür, dass man sich nicht von Klischees beeinflussen lassen sollte. Erotisch, ästhetisch, aber mit Köpfchen und Charme - die Wahl-Regensburgerin macht nicht nur im Hochglanz-Magazin eine sensationelle Figur. Ganz unkompliziert plaudert sie im Rollkragen-Pullover mit den Fans, nimmt sich Zeit - auch für Widmungen, die etwas ausführlicher ausfallen. Das Besondere am Kalender ist, dass er ein reines Oberpfälzer Produkt ist. Nicht nur das Model, auch Fotograf Andreas Fuchs und die Druckerei sind in der Region, selbst die Dessous kommen aus der Umgebung. Wer die Chance verpasst hat, sich sein Exemplar vor Ort signieren zu lassen, muss sich nicht grämen. Das erotische Kunstwerk kann per Mail bestellt werden (kalender@verena-stangl.de) - auf Wunsch auch mit persönlicher Widmung. Bild: otj

(otj)
Weitere Beiträge zu den Themen: Playmate (5)Verena Stangl (6)Playboy (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.