Erstkommunion mit 36 Kindern in St. Josef wie gemalt
Stadtpfarrer Schmid erteilt Kindern in St. Josef die Erstkommunion

Das Ergebnis langer Vorbereitung hing vorne in der Josefskirche am Altar: Bilder, welche die 36 Kommunionkinder während der Tischrunden gemalt haben. Im Vordergrund stand Jesus, der immer für andere da war. "Er liebt Gott und die Menschen", erklärte Stadtpfarrer Markus Schmid. Jesus wusste zwar, dass ihn seine Treue zu Gott ans Kreuz bringen würde. Aber auch, dass ihm Gott nach dem Tod neues Leben schenke. "Alle wichtigen Dinge im Leben kann man nur mit dem Herzen sehen. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Christen wüssten, dass Jesus Christus im Brot sei. Und dieses Brot, diese Hostie, diese Kommunion, durften die Kinder am Sonntag zum ersten Mal kosten. "Jesus schenkt uns im Brot." Durch diese heilige Speise bekomme man Kraft. "Gestärkt mit dem Brot des Lebens können wir unseren Alltag meistern, unsere Sorgen ertragen und ein erfülltes und glückliches Leben finden." Bild: Kunz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.