Evangelisches Bildungswerk stellt Halbjahresprogramm 2016/2017 vor
Begegnung schafft Bewegung

Schwerpunkte der Erwachsenenbildung des EBW Weiden erläuterten (von links) Pfarrer Herbert Sörgel als 1. Vorstand, Dekanatspressesprecherin Susanne Götte und EBW-Projektstellenleiterin Bettina Hahn. Bild: Bühner

Es muss nicht immer der Sonntagsgottesdienst sein. Kirche kann auf verschiedenen Wegen Menschen erreichen. Das zeigt das neue Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks Weiden.

(sbü) Unter dem Motto "begegnen - bilden - bewegen" wurden Bildungsangebote aus den verschiedensten Themengruppen vorgestellt. Pfarrer Herbert Sörgel, Vorsitzender des Evangelischen Bildungswerks (EBW), Diplom-Religionspädagogin Bettina Hahn von der EBW-Projektstelle für Erwachsenenbildung und Dekanatssprecherin Susanne Götte zeigten die Schwerpunkte der Veranstaltungen für den Dekanatsbezirk im Winterhalbjahr 2016/17 auf.

"Wir wollen Begegnungen schaffen, die Gelegenheit für Austausch und Diskussion bieten und auf diesem Weg die Menschen auch bewegen können." Schwerpunktthema sollen die Asyl- und interkulturelle Arbeit sein. Dazu sagte Projektstellenleiterin Hahn: "Als christlicher Bildungsträger möchten wir ehrenamtlich Mitarbeitende in der Flüchtlingshilfe unterstützen und zur Versachlichung der gegenwärtigen Diskussion beitragen." Für Pfarrer Sörgel geht es auch darum, populistischen Tendenzen mit Argumenten und Informationen zu begegnen. Einer der Höhepunkte dieses Programmteils ist der Vortrag von Dr. Rainer Oechslen, Islambeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, am 15. März im Martin-Schalling-Haus: eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing. Möglichkeiten, anderen Kulturen zu begegnen, gibt es auch im "Café Farbenfroh". Es hat jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr im Haus der Gemeinde geöffnet.

Biographische Spurensuche


Ein weiteres Schwerpunktthema im neuen Programm ist Inklusion. Dazu gibt es eine lange Liste von Veranstaltungen, überwiegend im nördlichen Teil des Dekanatsbezirks. Dazu zählt unter anderem die "Demokratie-Werkstatt für alle". Die Reihe hat bereits begonnen und wird noch in Tirschenreuth, Erbendorf und Pechbrunn angeboten.

Auch eine ganz besondere Form der Begegnung von Menschen wurde in das neue Herbst-Winterprogramm aufgenommen: "Biographische Spurensuche" sagen die Veranstalter dazu. An sieben Abenden im Oktober und im November können Menschen mit anderen über ihre Lebens- und Glaubensgeschichten ins Gespräch kommen. Pfarrerin Stefanie Endruweit und Bettina Hahn leiten die Gesprächsabende im Martin-Schalling-Haus.

Fortbildungsthemen und lebenspraktische Themen vervollständigen das umfangreiche Programmangebot. Dazu zählt "Natur erleben mit allen Sinnen" und auch "Wege der Trauerbegleitung". Vortragsthemen wie "Gewaltfreie Kommunikation", "Dummheit und ihre Gesichter", "Organspende" und "Geld und Versicherungen" sind weitere Beispiele. Auch ein Vortrag mit Schwester Theresa zählt dazu. Verschiedenste Termine gibt es auch unter der Rubrik "Musik und Tanz" sowie "Kultur". Reiseangebote unter anderem nach Griechenland und Georgien vervollständigen das Angebot.

Schließlich prägt das Luther-Jahr 2017 bereits jetzt das Veranstaltungsprogramm des EBW. Einzelne Veranstaltungen dazu gibt es schon im laufenden Jahr, der Schwerpunkt beginnt jedoch im Januar. Dazu gibt es einen gesonderten Programmflyer auf der Homepage www.dekanat-weiden-evangelisch.de.

Alles drin, alles vernetzt


Zum gesamten Veranstaltungsprogramm stellt Pfarrer Sörgel fest: "Wir haben alle gemeindeübergreifenden Veranstaltungen aufgenommen, auch, um die Vernetzung der Gemeinden zu fördern." Getragen wird das Programm durch das Leitbild des EBW Weiden, wo es unter anderem heißt: "Das EBW ist wie eine Landkarte, in der die vielen Veranstaltungen und Formate der Erwachsenenbildung als Wege, Aussichtstürme und Rastpunkte eingezeichnet sind."

Zu erhalten ist das Programmheft in allen evangelischen Pfarrämtern im Dekanat. Nachzulesen und herunterzuladen auch auf der Homepage des Dekanats.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.