Faschingssession 2016
Narren läuten den Endspurt ein

Kurz, knackig und damit auch recht anstrengend war die Session 2015/2016 für das Weidener Prinzenpaar. Denn trotz des Ausfalls des Lumpenballs drängten sich die Auftritte im Terminkalender. Die Narrhalla mit ihren Hoheiten Ilona I. und Christian I. ist schließlich nicht nur in Weiden unterwegs. Am Faschingsdienstag hatten sie allerdings ein Heimspiel: Beim närrischen Treiben im Neuen Rathaus floss wahrscheinlich so manche Träne. Denn um den Stadtsäckel ist es ebenso mau bestellt wie um die Vereinskasse der Narrhalla. Lustig wurde es dafür am Nachmittag, als die Weidener Narren zum bunten Treiben am Oberen Markt einluden. Ob im nächsten Jahr alles besser wird, steht noch in den Sternen. Auf jeden Fall wird die Faschingssession zweieinhalb Wochen länger, und das ist schon mal was. Ob es dann auch wieder einen Lumpenball geben wird? Präsident Gerhard Ertl sagte am Rosenmontag beim Besuch im Medienhaus "Der neue Tag": "Nicht in der traditionellen Form." Wie genau, das entscheidet sich in den nächsten Wochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Narhalla Weiden (6)Fasching 2016 (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.