Franz-Grothe-Schule
Flügel gegen Gebühr

Ab September kostet die Nutzung des Klaviers in der Franz-Grothe-Schule 2 Euro pro Monat. Bild: wil

Es ist der Schlussakkord, den der Finanzausschuss am Dienstag einstimmig unter das Stück geänderte Gebührensatzung in Sachen musikschuleigene Klaviere setzte. Demnach zahlt ein Schüler an der Franz-Grothe-Schule für die Nutzung des Flügels während des Unterrichts ab September 2 Euro pro Monat. "So entsteht ein Gleichklang zwischen den Kosten für die Ausleihe und denen für die Nutzung eines fest installierten Instruments", erklärte Stadtkämmerin Cornelia Taubmann. Obendrein entstünden Mehreinnahmen von 4000 Euro durch 170 Klaviersschüler. Die Gebühreneinführung erfolgte auf Basis des Konzepts zur mittel- und langfristigen Defizitvereinbarung, auf das sich der Ausschuss 2015 geeinigt hatte.

Weitere Beiträge zu den Themen: Klavier (44)Franz-Grothe-Schule (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.