Frauen sehr treffsicher
Jubiläumsschießen des Schützenvereins Heimatfreunde Mooslohe

Die Damen haben die meisten Preise und Pokale abgeräumt: (vorne, von links) Margot Waida, Ingrid Voit, Laura Wiesnet, Helga Uschold, (hinten, von links) Schützenmeister Hans Bergler, Martin Näger, Thomas Kick, Gesine Ströhle, Ernst Zitzmann und Florian Zitzmann. Bild: R. Kreuzer

Der Schützenverein Heimatfreunde Mooslohe ist 65 Jahre alt. Eine große Feier zu diesem ungeraden Jubiläum wollten die Mitglieder nicht, aber ganz ohne Erinnerung sollte es auch nicht vorbeiziehen. So setzte das Schützenmeisteramt ein Jubiläumsschießen an. Die Siegerehrung fand im Vereinslokal "Zum Alten Schuster" statt.

Zuvor jedoch erinnerte Schützenmeister Hans Bergler an den Start des Vereins vor 65 Jahren, an die Gründung und viele Veranstaltungen in den sechseinhalb Jahrzehnten. Von den Gründungsmitgliedern sind Ludwig Bergler, Josef Pöllmann und Hans Scharnagl noch im Verein.

Sportleiter Robert Raps ehrte die Sieger. Er legte eine Jubiläumsscheibe auf, die Laura Wiesnet mit einem 90 Teiler gewann. Sie war Beste der 22 an den Start gegangenen Schützen und Schützinnen. Es folgten Martin Näger (95T) und Helga Uschold (141T). Weiter die Sachpreisplatzierungen: Florian Zitzmann, Gesine Ströhle, Bruni Bergler, Hans Bergler, Margot Waida und Robert Raps.

Beim Weihnachtsschießen reichte Raps die Pokale, Geld- und Sachpreise aus. Den Sieg holte sich Laura Wiesnet mit einem 41 Teiler bei der Wertung in der Damenklasse. Thomas Fuchs war Bester (53T) bei den Schützen auf Luftgewehr und Luftpistole. Margot Waida (11T) gewann bei den Aufgelegt-Schützinnen. In der Meisterwertung holte sich wiederum Laura Wiesnet mit 88 Ringen die Wertung und Thomas Fuchs (91R) den Sieg der Schützen. Ernst Zitzmann gewann bei den Aufgelegtschützen mit 97 Ringen, ebenso den Kick-Geburtstagspokal mit der 10mm-Waffe.

Wieder die Damen vorne


Zu ihrem Geburtstag spendierte Ingrid Voit drei Pokale. Diese gewannen Laura Wiesnet, Florian Zitzmann und Helga Uschold. Die Jubiläumscheibe ging wiederum an Laura Wiesnet. Bruni Bergler sicherte sich mit 320 Ringen die Wertung auf die Weihnachtsscheibe-Glück. Hier galt es auf fünf von zehn Sternchen zu schießen, die mit einer Punktzahl von 10 bis 100 ausgestattet waren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.