Frauenbund St. Elisabeth wählt vier Damen zum Vorsitzenden-Team
Joker der Frauen ist ein Quartett

Der neue Vorstand ehrte die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder mit Blumen. Zuletzt hatte Christine Hüttner (Fünfte von rechts) mit kommissarischer zweiter Vorsitzender Margit Konze (links) den Frauenbund geleitet. Jetzt bildet sie mit drei weiteren Frauen ein Vorsitzenden-Team. Rechts: Pfarrer Peter Brolich als Präses. Bild: R. Kreuzer

Der Frauenbund St. Elisabeth wählte bei der Jahreshauptversammlung im kleinen Pfarrsaal einen neuen Vorstand - und entschied sich für ein ungewöhnliches Modell. Nach dem üblichen Neuwahlprozedere klappte es bei den Frauen nicht mehr. Christine Hüttner führte das letzte Jahr nach dem Ausscheiden von Elke Götz den Vorstand an. Ihr ging die kommissarische Vorsitzende Margit Konze zur Hand. Schriftführerin Gudrun Schmidt ist umgezogen. Sie legte ihren Posten nieder.

Damit die Arbeit des Frauenbundes weitergehen konnte und die Arbeit gleichmäßiger verteilt wird, entschieden sich die Mitglieder bei den Neuwahlen, ein vierköpfiges Team zum Vorsitz zu wählen: Christine Hüttner, Birgit Memmel, Edith Weinhart und Theresa Büllesfeld. Ansprechpartnerin für den KDFB-Diözesanverband und den Bezirk ist Christine Hüttner. Neue Schriftführerin ist Angelika Raithel-Stich.

Margit Konze legte das Amt als zweite kommissarische Vorsitzende ab. Sie erhielt Blumen für ihre geleistete Arbeit. Über Blumen freute sich auch Christine Hüttner, die im letzten Jahr engagierten Einsatz zeigte.

Neu sind Andrea Kallmeier und Heidi Holz als "Führungskreismitglieder". Neu ist auch Pressebeauftragte Ute Büttner. Schriftführerin Gudrun Schmidt erinnerte mit Bildern an die Aktionen des letzten Jahres: Kappenabend, kurzweilige Strickabende, ein Abend mit Frauen aus Maria Waldrast oder Fahrten in den Zoo, auf die Luisenburg oder nach Schwabach in den Kürbishof. Das Pfarrfest wurde mit Kuchen versorgt, die Damen banden Kräuterbüschl und butterten aus. Sie organisierten den Weltgebetstag, hielten einen Kreuzweg und verkauften "Solibrot". Nach einer Maiandacht nahm die Gruppe neue Mitglieder auf. Auch heuer geht das neue Team mit viel Engagement ans Werk und plant jeden Monat eine Veranstaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Christine Hüttner (1)Frauenbund St. Elisabeth (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.