Gartenhaus oder Schuppen: Jetzt planen
Beste Zeit für Stift und Säge

Maiskolben baumeln an einer Holzstange, ein Windspiel tänzelt leise vor sich hin. Dieser liebevoll dekorierte Backofen ist im Schuppen integriert und wird nicht nur angeheizt, wenn Gäste kommen. Bild: Portner

Die Beete sind leer und die Kübelpflanzen im Haus. Doch die Wintermonate sind viel zu schade, um nur vom Frühling zu träumen. Denn jetzt ist Zeit um eine neue Laube oder ein Gartenhäuschen zu planen. Auch gibt's im Herbst tolle Schnäppchenpreise in den Baumärkten, die Lager und Ausstellung räumen.

Zunächst sollte man sich über Details im Klaren sein: Soll das Gartenhaus überwiegend praktischen Nutzen haben und Platz für Gartengeräte, Maschinen und Werkzeuge bieten - dann reicht ein kleines Gerätehaus. Wer gesellige Abende darin verbringen möchte, der sollte Wert auf Komfort und eventuell auch auf Wasser- und Stromanschluss legen. Vom Material her geht der Trend zum Blockbohlenhaus. Unverwüstlich und etwas für Hobbybastler ist ein mit Brettern verkleideter Blechcontainer.

Aber schon ein kleines Holzhaus im hintersten Winkel des Gartens kann Ärger mit Behörden und Nachbarn einbringen. Sogar eine Laube kann eine Baugenehmigung erfordern und deshalb sollte man sich vor Kauf oder Bau erst bei der Gemeinde informieren oder den Bebauungsplan studieren. In Bayern sind Gebäude bis zu einem Volumen von 75 Kubikmeter umbauten Raum baugenehmigungsfrei. Aber nur, wenn sie nicht im Außenbereich stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.