Gelungenes Alleefest der CSU
"Tropics" bei Hitze

Und so schloss sich der Kreis. Vor 39 Jahren hatte Walter Leupold das Alleefest ins Leben gerufen. Am Sonntag verabschiedete er sich als Schirmherr aus dem aktiven Dienst an der Würstlbude. "Ich hab's erfunden", rief er den Gästen zu, die trotz Bullenhitze auf die Allee gekommen waren.

Alle waren eingeladen: "Zum Trinken gibt's genug." Leupold wünschte den Feiernden viel Spaß und überließ die Arbeit dem stellvertretenden Ortschef Rudi Prichta. Der hieß Fraktionschef Wolfgang Pausch, Kreischef Stephan Gollwitzer, die Stadträte Hans Forster, Alois Lukas, Hans Blum, Heiner Vierling und Stefanie Sperrer willkommen, die für den Losverkauf eingespannt waren.

Ein ganz dickes Dankeschön galt der JU-Vorsitzenden vom Hammerweg, Maria Sponsel, die stundenlang unermüdlich die Gäste bediente. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten technischer Natur war es ein gelungenes Fest, das nicht mal ein Lkw verhindern konnte, der am Sonntagvormittag das Starkstromkabel gekappt hatte. Es gab Kaffee und Kuchen, Bier, Bratwürste und Grillfleisch. Für die musikalische Umrahmung sorgten bei tropischen Temperaturen die "Tropics".
Weitere Beiträge zu den Themen: CSU-Alleefest (1)Rudi Prichta (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.