Georg Gradl-Leugner und Michaela Süß
Botschafter für die Oberpfalz

Gesichter und Geschichten aus der Region: Das Medienhaus hat "Botschafter für die Oberpfalz" gesucht. Bescheidenheit und Bodenständigkeit: zwei der Charaktereigenschaften, die dem Oberpfälzer zugerechnet werden.

Im Mittelpunkt steht der Bärnauer, Auerbacher, Flosser oder Oberviechtacher nicht gerne. Understatement nennt man das auf Neudeutsch wohl. Das ist manchmal ziemlich schade. Denn es gibt sie, die Typen, die Geschichten, die Gesichter. Wir haben Menschen aus der Region gesucht, die sich mit ihrer Heimat voll identifizieren. Menschen, die sich zur "Familie der Oberpfälzer" zählen.

Georg Gradl-Leugner





Georg Gradl-Leugner (57) aus Edelsfeld restauriert Musikinstrumente mit Originalbauteilen. Eine echte Schrammelharmonika erweckt das Interesse sogar in Paris oder Genf. So trägt er dazu bei sein Oberpfälzer Dorf in die Welt hinauszutragen.

„Warum ich mich als Botschafter beworben habe …“

„Ich betreibe ein aussterbendes Handwerk. Ich möchte durch meine Bewerbung kundtun, dass es diese Berufsform noch gibt. Ich bin der einzige, der in der Oberpfalz ein Bandonion oder eine Konzertina baut. Das kennt man etwa von den Tangospielern. Ich mache in meiner Werkstatt auch Kulturarbeit. Hier gibt es alljährlich ein Werkstattfest, es heißt “Steinlinger Balg“. Wir machen viel mit namhaften Musik-Gruppen, zum Beispiel Herbert Pixner oder Koflgschroa.“


Michaela Süß




Michaela Süß (45) aus Sulzbach-Rosenberg schützt die Oberpfalz vor dem Vergessenwerden. Sie nutzt Ihre Freitzeit um mit der Kamera ihre Heimat zu bewahren und festzuhalten. Sei es Stein, Wasser, Wald oder Stahl.

„Warum ich mich als Botschafter beworben habe …“

„Weil ich die Aktion gut finde. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, wie die Oberpfalz repräsentiert werden kann und zu zeigen, warum sie erhaltenswert ist. Um das zu dokumentieren fotografiere ich zum Beispiel Orte, die es vielleicht bald nicht mehr gibt.“



Botschafter-AktionMit Ihren sehr interessanten Einsendungen haben Sie es uns gezeigt: Zahlreiche Bewerber identifizieren sich mit unserer schönen Oberpfalz und wollen dieser auch ein Gesicht geben. Eine kleine Auswahl veröffentlichen wir an dieser Stelle täglich bis zum 21. Oktober. Die Veröffentlichung der Bewerber geschieht rein zufällig, unabhängig vom endgültigen Ergebnis, wen die Jury zu Botschaftern der Oberpfalz gekürt hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.