Gewerkschafter__ erliegt Krebsleiden
Karlheinz Winter wird nur 54 Jahre alt

Karl Heinz Winter erlag in der Nacht zum Ostermontag in der Münchener Uni-Klinik einem Krebsleiden. Bild: Wilck


VerstorbenGewerkschafter Karlheinz Winter

Weiden. (wd) Karlheinz Winter war für viele das Gesicht der Gewerkschaft ÖTV und danach von Verdi. Gleich, ob Bundes-, Landes- oder Kommunalbehörden: Der Gewerkschafter war immer zur Stelle, wenn es darum ging, die Interessen der rund 23 000 Arbeitnehmer, die heute der Verdi-Bezirk Oberpfalz zählt, nachdrücklich und konsequent zu vertreten. Er organisierte und begleitete in den 25 Jahren als Gewerkschaftssekretär viele Arbeitnehmer-Aktionen und Streiks. In ihm brannte das Feuer der Gewerkschaftsbewegung. Und dieses erlosch nun in der Nacht zum Ostermontag: Winter erlag in der Uni-Klinik in München seinem Krebsleiden, gegen das er seit einem Jahr ankämpfte.

Der Altenstädter begann seine Karriere mit einer Lehre beim Arbeitsamt in Weiden. Bereits dort engagierte sich in der Auszubildenden- und Jugendvertretung sowie später im Personalrat und als ehrenamtlicher Vertrauensmann der ÖTV. 1991 wechselte er als hauptamtlicher Mitarbeiter zur Gewerkschaft ÖTV und wurde Sekretär in der Kreisverwaltung Weiden.

Ab 2007 wirkte der als stellvertretender Geschäftsführer des Verdi-Bezirks Oberpfalz. Er prägte die gewerkschaftliche Arbeit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus wesentlich, betont Alexander Gröbner, Geschäftsführer des Verdi-Bezirks.

Große Verdienste erwarb sich Winter, der mit vielen Gemeinden örtliche Tarifverträge verhandelt hatte, um vor allem die Arbeiter besser zu stellen, in der Ausbildung von Betriebs- und Personalräten sowie der Jugendvertretungen. Dabei legte er den Schwerpunkt auf das Arbeits- und Sozialrecht. Der 54-Jährige galt als vorbildlicher Gewerkschafter, korrek, kompetent und ungemein tarifsicher. Dabei war er, der mit seiner Frau so gerne Fernreisen unternahm, unglaublich arbeitsam: "Es scheint, als habe der Tag für ihn mehr als 24 Stunden", lobte der ehemalige ÖTV-Kreisvorsitzende Oskar Salfetter.

Die Beerdigung ist voraussichtlich am Samstag in Altenstadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.