Gewinner
Das Glück, Spuren zu hinterlassen, die man nachlesen kann

Neustadt/Weiden. Glück hatten zehn Teilnehmer der gemeinsamen Verlosung des Medienhauses "Der neue Tag" und der Deutschen Post. NT-Ressortleiter Martin Staffe (rechts) beglückwünschte zusammen mit Redakteur Uwe Ibl und Post-Sprecher Erwin Nier (von links) die Gewinner der Schlemmergutscheine: Christiane Karl, Wolfgang Herrmann, Christine Schinzel, Regina Anzer, Brigitte Kappl, Anna-Elisabeth Gleißner, Regina Thurn und Rosa Maria Kick, die von der Post als überraschende Dreingabe noch ein Jahrbuch der Philatelie 2015 mit allen Sondermarken des vergangenen Jahres erhielten. "Sie sind die unter den Teilnehmern, die das meiste Glück hatten", sagte Nier. "Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren", zitierte er einen Spruch aus der Münchner U-Bahn. Vielleicht sei es doch besser, Spuren zu hinterlassen. "Wenn dann jemand darüber spricht, hat man Glück gehabt", verwies er auf die Spuren, die in dem großen Spektrum der Einsendungen vom Bild über Geschichten, Gedichte und Sinnsprüche zum Ausdruck gekommen seien. Gerne habe man die Leser aufgerufen, ihre Erinnerungen an glückliche Momente mitzuteilen, ergänzte Staffe. Die Durchsicht der Antworten habe auch der Redaktion Glücksmomente beschert, sagte Ibl. Thomas Enslein und Brigitte Keck bekommen ihre Preise nachgereicht.

Weitere Beiträge zu den Themen: Der neue Tag (48)Jahrbuch der Philatelie 2015 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.