Gipfelstürmer Hermann Böhm

Diesmal war es der Ultratrail Lamer Winkel, den Extremsportler Hermann Böhm vom Turnerbund Weiden bewältigte. Nach 9 Stunden und 46 Minuten war der 66-jährige Altersklassenläufer wieder im Ziel in Lam im Bayerischen Wald. Vorher hatte er 2700 Höhenmeter bewältigt. Sie führten entlang des Goldsteigs über zehn Berge des Bayerischen Waldes, darunter der Große Arber und der Große Osser.

Es ist vor allem der Panoramablick der die Läufer immer wieder begeistert. "Es ging über Wurzeln und große Felsbrocken, teilweise nur mit Hilfe der Hände rauf und runter", sagt Böhm im Ziel. Der Ultratrail Lamer Winkel gilt als einer der schönsten Extrem-Landschaftsläufe in Deutschland. Deswegen gab es auch ein großes internationales Teilnehmerfeld von rund 400 Läufern, darunter Spitzenläufer aus ganz Europa. Viele haben wegen der Strapazen aufgegeben, doch nicht Hermann Böhm. Als 66-Jähriger landete er auf Platz 329 und war damit immerhin noch fast eine Stunde schneller als diejenigen, die es als letzte ins Ziel schafften. Sieger wurde Profi-Läufer Matthias Dippacher vom Team Dynafit. Er benötigte 5 Stunden und 9 Minuten. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Hermann Böhm (5)Ultratrail (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.