Hauch von Frühling an Ostern – Polizei: Üblicher Ärger
Eier und Eis

Nur nach draußen, wenn schon mal die Sonne scheint. An den Feiertagen bretterten Sofia (von links), Adrian und Alexander über den Realschulsportplatz.

Ei? Oder vielleicht auch mal ein Eis? An Ostern 2016 durften sich nicht nur die Kleinen diese Frage stellen. Bei Temperaturen von immerhin 12 Grad und immer wieder Sonnenschein kam schließlich pünktlich zum Sonntag zumindest ein Hauch von Frühling auf. Die Folgen: Betrieb auf Gassen und Straßen, Familien beim Spaziergang, österliche Radfahrer. Und vielleicht war auch der ein oder andere darunter, der seinen Brummschädel an der Frischluft auskurieren wollte. Denn ganz österlich friedlich war die Nacht nicht abgelaufen. Die Polizei jedenfalls berichtet vom üblichen vermehrten Geschehen an Wochenenden. Heißt: Viel Alkohol und in der Folge Auseinandersetzungen, Sachbeschädigungen und und und. Immerhin, so berichten die Beamten weiter, mehr als leider normal schlugen die nächtlich feiernden Weidener an diesem Wochenende auch nicht über die Stränge. Alle, die brav blieben, durften sich unterdessen doppelt freuen. Im Schätzlerbad ging am Montag Ostern in die zweite Runde: beim Familientag mit Eiersuche (mehr auf Seite 24 ). Die lief allerdings wieder unter grauem Himmel. Fragen nach Eis dürfte sich da keiner mehr gestellt haben.

Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Ostern 2016 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.