"Hausbesuch" bei DJ Fenkerl
Koffer voller Musik

Probehalber macht Hans Gradl mal eine kurze Ansage auf seinem Anwesen in Altfalter.
 
DJ Fenkerl hat viele Koffer. Sie bilden seine Arbeitsgrundlage. Das hier ist sein Lieblingskoffer. Bilder: Hartl (3)

Bei den Gradls in Altfalter stapeln sich die Metallkoffer. Die Behältnisse gehören aber nicht zu einem Geldtransporter, obwohl sie durchaus Wertvolles und so manchen Raritätenschatz enthalten. In jedem Koffer ist Musik drin.

-Altfalter. Die Koffer sind das Rüstzeug für DJ Fenkerl, alias Hans Gradl, und immer gepackt. Er weiß im Schlaf, was sich in jedem einzelnen befindet. Ein Griff genügt und er öffnet seinen Lieblingskoffer mit AC/DC und den Toten Hosen, dann zieht er Tina Turner heraus - eine CD mit DVD von 2009. "Das beste Live-Konzert", schwärmt er. Doch DJ Fenkerl hat viele Koffer, gefüllt mit Bravo-Hits, mit Ballermann-Songs, mit Schlagern. Er legt alles auf, außer Hiphop. "Nachmittags spiel' ich auch mal Wolfgang Petry oder die Helene. Ich kann nicht gleich mit Rammstein ins Haus fallen." Schließlich muss er sich langsam vor-, den Geschmack des Publikums abtasten. "Es gibt kein Patentrezept, dass dieser Titel genau zu diesem Zeitpunkt ankommt." Bei den Treffen der Streetfighters braucht er keine Aufwärmphase. Er kennt sie und umgekehrt.

Als Discjockey ist der Familienvater ein Spätberufener. Der Nebenjob wurde aus der Not der Feuerwehr Altfalter heraus 1998 geboren. Gradl erinnert sich noch als wäre es gestern gewesen. Der Verein, dessen Vorsitzender er ist, brauchte Geld. Also wurde eine Faschingsveranstaltung ins Leben gerufen, aber nicht irgendeiner, sondern ein Ball mit Motto musste es sein.

Der Fasching mit Hans Gradl als Aufleger schlug ein wie die sprichwörtliche Bombe. Das war nicht nur die Geburtsstunde des Altfalterer Themenfaschings, sondern zugleich die des DJ Fenkerl. Zu diesem Zeitpunkt war der Dritte Bürgermeister der Gemeinde Schwarzach schon über 30. Die Urkunde, die ihm damals seine ersten Fans überreichten, müsste er suchen, dafür hat er alle Plakate und Zeitungsartikel zum Fasching fein säuberlich aufgehoben und den Ordner griffbereit.

"Es gibt drei Sachen, die die Menschen begeistern, Sport, Religion und Musik." Hans Gradls Sache ist die Musik - aus der Konserve. Die Familie Gradl ist nicht unmusikalisch, aber es gab einst einen Dissens. Hans sollte in die Jugendblaskapelle, wollte aber Gitarre spielen. "Ich brauchte ein Instrument, wo ich auch noch reden oder singen konnte." Schlussendlich ist es bei ihm über die Blockflöte nicht hinaus gegangen.

Wenn es dem Publikum gefällt, schaut er weder auf die Uhr noch aufs Geld, lässt er im Gespräch durchblicken. Voriges Jahr in Tännesberg hat er die Bundeswehr-Soldaten, die nach dem Open Air aufgeräumt haben, beschallt. "Ich musste nach dem Regen sowieso warten bis alles wieder trocken war", lautet sein Kommentar dazu. "Und heuer wollen sie nur kommen, wenn ich das Aufräumen musikalisch unterstütze. Pur heißt übrigens meine Vorband", witzelt er.

"Es ist brutal, was ich mach'", sagt er und schaut nachdenklich auf seine Koffer. "Da kommt schon mal die Nicki neben Deep Purple." Zu Beginn spielt er die Melodie aus den Miss Marple-Filmen und danach heißt es: "Alles darf, nichts muss. Manchmal habe ich was hergerichtet und merk' dann etwas anderes passt besser." Hergerichtet hat er - die Schachteln stehen neben seinen Arbeitskoffern - immer etwas für die Kinder, kleine Tüten mit Chips zum Beispiel. "Ein Hammerding ist das", kommt er auf Tina Turner und auch die Cover Version von Beth Hart zurück. Das hört der DJ Fenkerl in der Nacht, wenn er von Veranstaltungen heimfährt.

DJ FenkerlDie Frage nach dem ungewöhnlichen Künstlernamen beantwortet Hans Gradl lachend mit: "Ich heiße so." Das Geheimnis ist schnell erklärt. Fenkerl lautet der Hausname der Gradls in Altfalter. "Als kleiner Bub, auch als Ministrant, hab ich den Fenkerl gehasst", sagt er. Heute trägt er den Hausnamen selbstbewusst und ist stolz, wenn er hört. "Der Fenkerl hod dou afglegt." Bisweilen freut er sich diebisch, wenn Kunden anrufen und verunsichert sind, weil sie zu DJ Fenkerl wollen, aber bei Gradl gelandet sind. Der Werbeslogan des DJ Fenkerl aus Altfalter City lautet von zart bis hart, von deftig bis heftig. Zu buchen ist DJ Fenkerl unter 09435/2139 oder 0151/62636796. (ihl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.