Hennerloch: Eine Ära geht zu Ende
Am 2. April schließt Weidens ältestes Wirtshaus - Neuer Eigentümer will dort nur wohnen

Jasmin Merkl hat das Anwesen Türlgasse 7, besser bekannt als "Hennerloch", verkauft. Das bedeutet das Aus für Weidens älteste Gastwirtschaft. Der neue Eigentümer Max Völkl will dort wohnen. Bild: Schönberger

Erster Besitzer vor über 430 Jahren war der Metzger Wolf Koch. In der Folge wurde das "Hennerloch" zum Kult-Wirtshaus. Doch in den Nachmittagsstunden des 2. April dürfte so manches Auge feucht werden. Dann dreht Wirtin Jasmin Merkl den Zapfhahn zu. Der neue Besitzer hat ganz andere Pläne.

Das Ende für Weidens ältestes Wirtshaus war am Donnerstag im Bauausschuss kein großes Thema. Als Zusatzpunkt wurde der Antrag von Max Völkl auf Nutzungsänderung für das Gebäude Türlgasse 7 schnell noch auf die Tagesordnung der öffentlichen Sitzung genommen. Aus der Gaststätte soll Wohnraum werden. Eine Stellungnahme des Denkmalschutzes steht allerdings noch aus. Wirtin Jasmin Merkl bestätigte gegenüber dem Neuen Tag, dass sie das Anwesen verkauft habe. Der neue Eigentümer werde das Haus selbst bewohnen. Seit ihr Ehemann Karl-Heinz vor zwei Jahren verstarb, gab es immer wieder Gerüchte um die Zukunft des Hauses. Merkl sagte, sie habe keinen passenden Pächter gefunden. Und immer spielte bei ihr die Angst mit, das Lokal könnte heruntergewirtschaftet werden. Jetzt bleibt zumindest die Erinnerung an ein gemütliches Wirtshaus mit besonderem Charme.

Viel Arbeit und viel Liebe habe sie in den vergangenen zwei Jahren in das Lokal gesteckt. Und es tue ihr auch unendlich leid. Doch die Gäste seien trotz ihrer hochwertigen, natürlichen Speisen nicht mehr geworden. Dank zollt sie den zahlreichen Stammtischen wie "Bayern 3", Juristen, Lehrer und dem "9er Tisch".

Jasmin Merkl will sich in Zukunft mehr den Familien ihrer Kinder Andreas und Sabrina widmen. Erst vor einer Woche hat sie Lara Sophia zum dritten Mal zur Oma gemacht. Dazu kommen noch die dreieinhalbjährige Anna Theresa und der sechs Monate alte Jakob Karl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.