Historische Regionalgruppe Otnant plant Aktivitäten – Leitung im Amt bestätigt
Neue Bücher, neue Kurse

Christian Malzer (links) und Erich Schraml bleiben in der Leitung der Regionalgruppe Otnant. Archivbild: ubb

Neue Aktivitäten standen im Mittelpunkt des Treffens der Regionalgruppe Otnant des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg. Dazu kamen die Mitglieder beim Bräuwirt zusammen. Ein weiterer Teil der Versammlung war die Neuwahl, die jedoch rasch über die Bühne ging: Die bisherigen Amtsträger wurden einstimmig bestätigt. Bis Anfang 2019 leiten Christian Malzer (Erbendorf) als Sprecher sowie Erich Schraml (Fuchsmühl) und Kornelia Götz (Speinshart) die Regionalgruppe weiter.

Malzer berichtete über die neuesten Entwicklungen im Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg. Er verwies auf die Satzungsänderungen sowie den Ausbau der Vereinsstrukturen in der Geschäftsstelle in der Bezirkshauptstadt. Die gute Nachricht zuerst: "Die Regionalgruppen können sich ab dem nächsten Jahr über leicht angehobene finanzielle Zuschüsse aus Regensburg freuen", sagte Malzer. Außerdem sei die Regionalgruppe inzwischen mit ihm als Sprecher sowie mit Mitglied Eckhard Bodner aus Pressath im Ausschuss des Hauptvereins gut vertreten. Malzer nannte als wichtigste Etappen die jährlichen Otnant-Gespräche sowie die Veröffentlichungen.

Als Erfolg erwiesen sich die an der Volkshochschule Tirschenreuth abgehaltenen historischen Kurse. Deshalb hat sich die Gruppe zu einer Wiederholung im Landkreis Neustadt entschlossen. Am Samstag, 27. Februar, läuft die von der VHS Eschenbach organisierte Veranstaltung in Grafenwöhr. Teilnehmer lernen dabei über digitale Kartenbearbeitung als Hilfsmittel für Heimatforschung. Anmeldungen sind kurzfristig noch möglich: 09645/8283.

Weiter, so Malzer, sind neue Otnant-Gespräche und zwei Buchprojekte in Planung. Heuer soll zudem die Gesprächsreihe in Wunsiedel mit Thema "Historische Spitalstiftungen" ihre Fortsetzung finden. Besprochen werden die Spitäler in Wunsiedel, Eger, Kemnath und Weiden. Im nächsten Jahr erfahren dann die Physikatsberichte eine gesonderte Veranstaltung. Noch im Frühjahr 2016 soll in Kooperation mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege der nächste Band der Buchreihe "Otnant-Archäologie" erscheinen. Autor ist Dr. Mathias Hensch.

Die Sektion des historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg ist für Weiden sowie die Landkreise Tirschenreuth und Neustadt/WN zuständig. Infos über die Veranstaltungen der Regionalgruppe unter www.rg-otnant.de oder auf der Homepage des Historischen Vereins unter www.hvor.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Christian Malzer (4)Regionalgruppe Otnant (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.