Im Bayerischen Fernsehen
"Tusch eineinhalbmal" auf Norbert Neugirg

Wer gehofft hatte, in der Abendschau bereits etwas über den nächsten Auftritt beim Frankenfasching in Veitshöchheim zu erfahren, wurde bitter enttäuscht. Die Inhalte unterliegen strengster Geheimhaltung. Aber ansonsten plauderte Norbert Neugirg bei der Vorstellung seines neuen Buches "Tusch eineinhalbmal" am Donnerstag im Bayerischen Fernsehen munter aus dem Nähkästchen. Der Kommandant der Altneihauser Feierwehrkapell'n verriet Moderatorin Annette Betz, wie sein "Tusch eineinhalbmal", der dem Buch seinen Namen gegeben hat, entstanden ist, und wie er zu seinem Markenzeichen, dem zerknüllten Redemanuskript, gekommen ist. Wer die Sendung verpasst hat, kann alles auch im autobiographisch gefärbten Werk nachlesen, das im Buch- und Kunstverlag unseres Medienhauses erschienen ist. Erhältlich ist das Buch für 16,95 Euro beim "Neuen Tag", in Buchhandlungen sowie unter buch-und-kunstverlag.de.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.