Informationsstand der Polizei zum Thema Einbruchschutz
Sicherheit geht vor

Wie kann ich mich vor Einbrechern schützen? Diese Frage der Bürger beantworteten Kriminalhauptmeister Dieter Melzner (in zivil) und sein Kollege Stefan Hanauer am Infostand der Polizei. Bild: Schönberger

Wenn die dunkle Jahreszeit kommt, rückt das Thema Einbruchschutz ins Rampenlicht. Im City-Center hatten Kriminal- und Polizeiinspektion deshalb am Donnerstag einen Infostand aufgebaut. Bürger stellten Fragen, um sich besser auf eine Gefahrensituation vorbereiten zu können. Die Polizei will sie für das Thema sensibilisieren.

Allerdings war gar nicht so viel los am Stand. "Die Leute scheinen zufrieden zu sein und sich sicher zu fühlen", meint stellvertretender Inspektionsleiter Roland Ast. Das könnte auch auf den Rückgang der Einbruchszahlen in Weiden zurückzuführen sein. "Die Fallzahlen liegen bei uns im Keller", sagt Kriminalhauptmeister Dieter Melzner. Von 44 Fällen im Jahr 2014 ist die Anzahl auf 33 im Folgejahr gesunken. "Bis auf die Vorkommnisse in Weiherhammer in letzter Zeit war es in unserer Gegend relativ ruhig", so Melzner. Doch gerade die dortigen Einbrüche hätten die Leute, die heute zum Infostand kommen, stark verunsichert.

Die meisten Besucher wollen wissen, was eine gute Alarmanlage kostet und ob es Förderungen gibt. Tatsächlich sind Geräte ab 2000 Euro förderfähig. "Aber bereits mit vorhanden Sicherungen lassen sich Einbrüche vermeiden. Oft reicht es, die Türen zuzusperren und die Fenster zu schließen. Ebenso ist es gut, wenn man in der Nachbarschaft aufeinander aufpasst", erklärt Melzner. Wie sich der richtige Schutz für die eigenen Vier-Wände herstellen lässt, ist trotzdem individuell verschieden. Wer möchte, kann einen Beratungstermin mit der Polizei vereinbaren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.