Infotag "Genussvoll mitten im Leben"
Gesundes Essen hält jung

Reif für die Genussinsel: Hier holten sich die Besucher Anregungen, wie sich Ernährung und Bewegung positiv dem Älterwerden abpassen können - nach dem Motto "Genussvoll mitten im Leben". Bild: Dobmeier

Ausgewogenes Essen und tägliche Bewegung: So lautet das Rezept, um dem Alter ein Schnippchen zu schlagen. Mit dem Amt für Landwirtschaft kommen die Senioren dabei auf den Geschmack.

"Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen", stellte Seniorenbeauftragter Alfons Heidingsfelder fest. Manchmal sollte man aber mit dem Verzehr von Braten und Soße haushalten, der Gesundheit wegen. Wie mit Genuss im Alltag den körperlichen Veränderungen beim Älterwerden begegnet werden kann, zeigte das Bildungsangebot "Genuss mitten im Leben" des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) im Maria-Seltmann-Haus.

Als Ansprechpartnerin für Ernährung bei der Behörde begrüßte Maria Müller im Zuge des AELF-Bildungsprogramms zahlreiche Gäste ab 60 Jahren im Saal, in dem ihre Kolleginnen Informationsinseln aufgebaut hatten. "Ausgewogen essen und sich täglich bewegen - beginnen lohnt sich immer in jedem Alter", ermunterte die Referentin die Zuhörer.

Mit zunehmendem Alter stiegen die Anforderungen an eine ausgewogene Ernährung, erklärte sie. Der Appetit und der Energiebedarf würden bei gleichbleibendem Nährstoffbedarf an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen sinken. Darum sollten Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte und wenig Energie wie Vollkornprodukte bevorzugt werden.

Weitere Empfehlungen:
  • Sechs Mal täglich insgesamt 1,5 Liter Flüssigkeit, besonders Wasser, zu sich nehmen. Dies könne man mit einem "Ritual" beispielsweise dem Zeitungslesen oder Fernsehschauen kombinieren
  • Getreideprodukte als Vollkornerzeugnisse wie Müsli und Vollkornnudeln essen
  • Fünf Mal täglich "eine Handvoll" Obst und Gemüse sowie fettarme Milchprodukte verzehren. Pro Woche dürfe man ein bis zwei Mal Seefisch essen und maximal insgesamt 600 Gramm fettarmes Fleisch und fettarme Wurst verzehren
  • Milchprodukte, auch Joghurt, sind vielseitige Vitamin- und Calciumspender
  • Nachlassende Sinneswahrnehmung bei Geschmack und dem Sehen können durch Gewürze, Kräuter und bunte Salate oder Obst wieder bereichert werden
  • Nicht zu vergessen sei die tägliche altersmäßige Bewegung zur Verbesserung der motorischen Fertigkeiten und des Gleichgewichtssinn, um dem Muskelabbau und der Gebrechlichkeit vorzubeugen.

Meier empfahl "bedürfnisgerechte Ernährung und altersmäßige Bewegung" als Voraussetzungen, um möglichst lange fit zu bleiben. An den Genussinseln gab es anschließend Informationen zu Brotsorten, Milchprodukten, Salaten und Obst, Erfrischungsgetränken, pflanzlichen Ölen, Kräutern und Gewürze sowie einer Bewegungsstation mit Sabine Birner, die Übungen mit Bändern, Bällen und Trainingsstäben empfahl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.