Jahreshauptversammlung des TC Grün-Rot
Gesellschaftlich unschlagbar

Okay, sportlich hätte es gerne auch ein wenig besser laufen können beim TC Grün-Rot. Aber Erfolge sind ja nicht alles. Und so konnten die Tennisspieler bei der Hauptversammlung mit ein paar anderen Pfunden wuchern.

Er war eine prägende Figur. Architekt Rudolf Rindler war Ehrenmitglied beim TC und Erbauer der Vierfach-Tennishalle. Nach seinem Tod Mitte März galt ihm nun das Gedenken zu Beginn der Hauptversammlung.

Clubwirt ein Glücksgriff


Vorsitzender Harald Lohse blickte anschließend auf eine Saison zurück, die weniger sportlich, dafür aber gesellschaftlich erfolgreich verlaufen sei. Die "Kultveranstaltung" Sommernachstfest, die beliebte Herbstwanderung und die sportliche Weihnachtsfeier seien wieder Topveranstaltungen gewesen. Ein großer Dank ging an den neuen Clubwirt Torsten Kahlert, der diese Veranstaltungen betreut und ein absoluter Glücksgriff für den Verein sei.

Sportlich war die Saison nicht ganz so glänzend. Abstiege mussten die 1. Herren und die Herren 40 hinnehmen. Die Damen 40 spielen diese Saison in der Landesliga Damen 50, die Herren 40 wechseln ebenfalls zu den Herren 50 und starten in der Bezirksliga. Herausragend war der fünfte Platz der 1. Damenmannschaft in der Regionalliga. Für einen Aufsteiger eine mehr als respektable Leistung. Die Herren 60 seien zumindest der "gefühlte" Bayernligameister.

Erfolgreich bei Turnieren


Sportwart Patrick Reber beschrieb in seinem Bericht ebenfalls eine eher "durchwachsene" Saison 2015. Allerdings gab es bei vielen überregionalen Einzelturnieren Erfolge. So gewann Lena Widmann sogar vier Turniere. Katharina Maier konnte dreimal in Turnierfinals einziehen, unter anderem beim "Postkeller Indoor Cup 2015". Auch Elke Höhn-Dommermuth erzielte tolle Erfolge mit drei Finalteilnahmen.

Durch den Abstieg der 1. Herren in die Bezirksklasse 1 war es möglich, die neugegründeten Herren 30 für die Bayernligasaison 2016 zu melden. Hier kann sich der Tennisfreund auf tolle Spiele freuen, da unter anderem Sebastian Jäger, Mariano Delphino, Sandro Erben und Frank Prechtl für die Grün-Roten aufschlagen werden.

Jugendwart Marcelo Matteucci berichtete, dass die sechs Jugendmannschaften die Medenrunde 2015 erfolgreich bestritten. Auch ließen Lisa und Felix Meier (U10, U14) sowie Leonardo Matteucci und Markus Maier mit Einzelerfolgen aufhorchen, was ihnen den internen Titel "Rookie oft the Year 2015" einbrachte. Jonas Wiederer sicherte sich den Stadtmeistertitel U16. Kinder-und Jugendveranstaltungen wie die "Fitnesswiesn" im Schätzlerbad und das Sommercamp waren super besucht. Die sportliche Weihnachtsfeier war mit mehr als 50 Kindern und über 100 Besuchern ein Highlight. Im Moment bemüht sich Matteucci um eine Kooperation mit der US-Army in Grafenwöhr.

Vorstandsmitglied Technik, Siegfried Baier, verwies in seinem Bericht auf kleinere notwendige Reparaturen. Ein Hallenplatz wurde auf LED-Beleuchtung umgestellt. Nach einer Testphase soll beurteilt werden, ob auch die anderen Plätze umgerüstet werden. Ein besonderes Lob gilt dem langjährigem Platzwart Werner Troidl. Die finanzielle Situation erläuterte Elke Höhn-Dommermuth, Vorstand Finanzen. Unter dem Strich stand ein Minus, das aber erträglich sei. Die größten Kosten verursachten die Energieabgaben, Versicherungen und Nachwuchsförderungen. Ehrenmitglied Dr. Konrad Wein erklärte, dass den ehrenamtlichen Mitgliedern des Vorstandes eher Dank zukommen sollte als "Entlastung", da diese nicht unerhebliche Mühen und Arbeitskraft in den Verein stecken.

Mehr Zusammenarbeit


Das Schlusswort hatte der Vorsitzende des Hauptvereins TB Weiden, Bernhard Schlicht. Zum Verkauf von Teilgrundstücken nannte er Spätsommer 2016 als realistischen Termin. Er vereinbarte mit Lohse mehr Kooperation und Kommunikation. Ein großes Dankeschön ging an Markus Emmerich, der als Vertreter der Tennisabteilung bei den Turnratssitzungen wichtige Arbeit leistet.

Auch Ehrungen standen auf dem Programm. Für 50-jährige Mitgliedschaft: Josef Rupprecht und Dr. Kurt Küblbeck. 35 Jahre: Barbara Wallace, Gisbert Müller und Hildegard Müller. 25 Jahre: Dr. Christl Gatzweiler-Putz, Margot Rupprecht, Martina Thomas, Christoph Thomas, Konstantin Thomas und Martin Kießling. 15 Jahre: Ernst Landgraf, Manfred Hoyer, Thomas Stangl, Patrick Reber, Franco Matteucci und Konstantin Kunze. Mitglied des Jahres 2015: Sigrid Lieb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (965)TC Grün-Rot (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.