Jahresrückblick 2015
Neugeborenes im Müll: Schockierender Fund auf Supermarkt-Parkplatz

Es war unfassbar: Am 27. April fand die Polizei in einem Müllcontainer auf einem Supermarkt-Parkplatz in Neustadt/WN ein totes Baby. Bald war klar: Das kleine Mädchen war erst wenige Minuten auf der Welt, bevor es erstickt wurde. Als Täterin stand bald die Mutter Steffi D. aus Floß fest. Im Dezember wurde sie in Weiden zu sechs Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Die 21-Jährige hatte die Schwangerschaft verheimlicht, das Kind auf der Supermarkttoilette geboren und sich danach untersuchen lassen. Ein Arzt schöpfte Verdacht. Das Urteil ist umstritten. Der Verteidiger geht in Revision, andere halten das Strafmaß für zu mild. Vor Gericht taten sich familiäre Abgründe auf. Die junge Frau war in lieblosen Verhältnissen aufgewachsen. Die Eltern sind nicht gerade Vorbilder, der Vater des toten Kindes und ein weiterer, mit dem Steffi D. zwei andere Kinder hat, fallen unter die Kategorie Versager. Bild: Hartl

Weitere Beiträge zu den Themen: Babyleiche (14)Jahresrückblick 2015 (57)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.