Jubel-Programm
Stricken ist out, Internet in

Von Aquarellmalen bis zur Zitherstunde: Das Programm während der Aktionswoche ist abwechslungsreich ohne Ende. Das wissen (von links) Sozialamtsleiter Thomas Hentschel, Susanne Meichner, Leiterin des Maria-Seltmann-Hauses, und Seniorenbeauftragter Alfons Heidingsfelder. Bild: Wilck

Im Netz surfen statt Stricken. T'ai Chi statt Sitzgymnastik. "Unsere Senioren sind aufgeschlossen, interessiert und neugierig auf alles." Dabei hatte Susanne Meichner bei der Eröffnung des Maria-Seltmann-Hauses vor 20 Jahren selbst falsche Vorstellungen, wie sie gesteht.

Sie dachte, konservative Angebote wären gefragt und fand sich mit modernen Forderungen konfrontiert. "Es beeindruckt mich immer wieder, an was unsere Senioren alles Interesse haben. Zum Beispiel an Computerkursen, aber auch an Philosophie oder unserem Lateintreff." Reinschnuppern in das umfangreiche Programm können Interessierte jeden Alters bei der Aktionswoche vom 11. bis 15. Januar, mit der das 20-jährige Bestehen gefeiert wird. Meichners Lieblingssatz: "Man kann bei uns alles, nur nicht wohnen." Denn selbst nach 20 Jahren gebe es immer noch Zeitgenossen, die das Seniorenzentrum mit einem Altersheim verwechseln würden. Das sei zwar die ursprüngliche Absicht der Stifterin Maria Seltmann gewesen, räumt Meichner ein. Doch die Verantwortlichen der Stadt hätten sie davon überzeugt, dass eine Freizeit- und Bildungseinrichtung für Senioren notwendiger sei.

"Die Einrichtung hat sich toll entwickelt", sagt Meichner. "Sie gilt inzwischen als der Treffpunkt für ältere Menschen." Zwei Feststellungen, denen Seniorenbeauftragter Alfons Heidingsfelder sowie Sozialamtsleiter Thomas Hentschel als oberster "Chef" gerne beipflichteten. Das soll mit der Aktionswoche nun auch gebührend gefeiert werden.

Montag, 11. Januar

Unter dem Motto "Rat und Tat für Senioren" stehen Experten der Stadt Weiden, der Polizei und des Malteser-Hilfsdienstes von 9 bis 15 Uhr an Infoständen zur Beratung bereit.

9 Uhr: Die Vortragsreihe startet Sabine Frischholz mit Informationen über Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. 9.45 Uhr Alexander Grundler: Der Schwerbehindertenausweis im Alter. 10.30 Uhr Thomas Hentschel: Finanzielle Absicherung im Alter. 11.15 Uhr Gerti Späth (AOK Weiden): Leistungen der Pflegeversicherung. 13 Uhr Wilhelm Fritz (Polizeiinspektion): Sicher leben - sicher Zuhause. 14 Uhr Dr. Susanne Kreutzer: Medizinische Begriffe in der Patientenverfügung.

Dienstag, 12. Januar

"Gesund und fit im Alter" heißt es am Dienstag. An Infoständen werden von 13 bis 16.30 Uhr Blutzuckermessungen, Sehtests und Beratungen über orthopädische und andere Hilfsmittel geboten.

Über das breitgefächerte Bewegungsangebot im Maria-Seltmann-Haus können sich alle Interessierten ohne Voranmeldung bei zahlreichen Schnupperstunden informieren. Um 8.45 Uhr startet die Wirbelsäulengymnastik. 9 Uhr: Reha-Sport Lunge. 9.15 Uhr: Osteoporose-Gymnastik. 9.45 Uhr: Reha-Sport Schlaganfall. 10 Uhr: Meditativer Kreistanz. 10.30 Uhr: Rehasport Diabetes. 10.45 Uhr: Sanftes Yoga für Senioren. 11.15 Uhr: Sturzprophylaxe. 11.30 Uhr: Asiatische Bewegungskunst. 13.30 Uhr: Beckenbodentraining. 14.15 Uhr: Ganzkörpertraining 50plus. 15 Uhr: Progressive Muskelentspannung. 15.45 Uhr: Jazzgymnastik. 16.30 Uhr: Line-Dance.

Außerdem gibt es Experten-Vorträge über die Themen "Gesunde Füße (13.30 Uhr), "Was bedeuten die Laborwerte?" (14.45 Uhr), "Gutes Sehen im Alter" (16 Uhr) und einen Tanznachmittag im Café des Seniorenzentrums (14 bis 17 Uhr).

Mittwoch, 13. Januar

"Lebenslanges Lernen" lautet das Tagesthema, unter dem ab 9 Uhr Computerkurse für Senioren vorgestellt werden. Außerdem ab 9.15 Uhr: Erste Schritte am PC. 9.30 Uhr: Schnupperstunde Englisch. 10.15 Uhr: Internet & E-Mail für Einsteiger. 11.15 Uhr: Tablet PC & Smartphone. 12 Uhr: Selbstgestaltete Glückwunschkarten. 13.30 Uhr: Schnupperstunde "Brauchen wir heute noch Philosophie?". 14 Uhr: Familienforschung per Internet. 14 Uhr: Alzheimer und Demenz vorbeugen. 14.45 Uhr : Schnupperstunde Lateintreff. 15.15 Uhr: Gehirnjogging.

Donnerstag, 14. Januar

Alles dreht sich um "Kreativität und Musik". Senioren können bei folgenden Kursen reinschnuppern: 9 Uhr: Klangbrett & Hackbrett. 9 Uhr: Töpfern. 9.30 Uhr: Aquarelle malen. 11 Uhr: Zither. 11 Uhr: Gitarre. 14 Uhr: Theatergruppe. 14 Uhr: Schreinern. 14 Uhr: Autobiografisches Schreiben. Ab 10.30 Uhr spielt die Gruppe "Sunnasaitn" außerdem zum Weißwurstfrühstück auf.

Freitag, 15. Januar

Zum "Dialog der Generationen" lädt die Berufsfachschule für Sozialpflege Neustadt von 9 bis 12 Uhr. Die Schüler organisieren Generationenspiele, eine Phantasiereise, Sitztanz, Basteln und bieten Handmassage an. Der Verein "Calendula! - Jung und Alt wohnen gemeinsam in Weiden" stellt außerdem um 13.30 Uhr sein geplantes Mehrgenerationenhaus vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Maria-Seltmann-Haus (34)Seniorenzentrum (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.